Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Skater im Wiental-Kanal. (Bild: ORF)
Einzigartig
Skater im Wiental-Kanal
Einige glückliche Skater haben ihr Können auf einer wohl einzigartigen Strecke in Wien demonstriert. Sie zeigten im Wiental-Kanal 30 Meter unter dem Stadtpark ihre Tricks.
"Nur einmal im Leben"
"Das ist eine einzigartige Location, so was kann man nur einmal im Leben fahren", so Roman, einer der Skater. Er ist sogar aus Tirol gekommen, um den Wiental-Kanal zu befahren.
Skater im Wiental-Kanal. (Bild: ORF)
Kanal soll Gewässer schützen
Der neue Kanal ist natürlich nicht für die Skater gebaut worden. In einigen Monaten wird er seinen eigentlichen Zweck erfüllen.

Gerald Loew von Wien Kanal: "Der Wiental-Kanal hat in erster Linie Gewässerschutzfunktion. Er dient dazu, das in den Wienfluss abgeleitete Mischwasser zwischenzuspeichern und zur Kläranlage langsam und dosiert abzuleiten."
Bohrwurm wühlte sich durch die Erde
Der Kanal wurde in den letzten drei Jahren zwischen dem Stadtpark und dem Ernst-Arnold-Park in Margareten gebohrt.

Eine 136 Meter lange und mehr als 1.100 Tonnen schwere Maschine war im Einsatz, die sich wie ein Wurm 30 Meter unter der Oberfläche durch die Erde fraß.
Begehung für alle im August
Im Herbst wird der Wiental-Kanal fertig sein. Knapp 88 Mio. Euro werden dann verbraucht sein. Bevor er geflutet wird, sollen die Wiener den Kanal im August ein bis zwei Wochen besichtigen können. – ein Skateboard ist dazu nicht nötig.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News