Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Flakturm im Augarten (Bild: APA)
Kunstprojekt
Flakturm wird von Künstlern belebt
77 Künstler widmen sich in der Ausstellung "Faktum - Flakturm" ganz dem Flakleitturm im Wiener-Arenbergpark. Samstagabend wurde die dreiwöchige Ausstellung mit einer Performance eröffnet.
Drei Wochen lang stellen 77 Künstler aus
Schutzbunker werden zu Ausstellungsräumen
Im Rahmen der Ausstellung "Faktum - Flakturm. 77 Positionen. KünsterInnen für KünstlerAußen" wird der Flakleitturm im Wiener Arenbergpark bis 23. Dezember für Kunstinteressierte geöffnet.

Hierfür wurden die über 3.500 Quadratmeter großen Schutzbunker zu Ausstellungsräumen umfunktioniert.
Auseinandersetzung mit der Geschichte
"Die Geschichte des Baus mit seiner morbiden, für fast 60 Jahre unberührten Struktur wird als Herausforderung angenommen, sich mit der Vergangenheit und deren in unsere Zeit hineinragenden Spuren zu konfrontieren", so Veranstalterin Marianne Maderna.
Performance zur Ausstellungs-Eröffnung
Mit Hilfe unterschiedlicher Medien wollen die 77 beteiligten Künstler zu zeitgenössischen Themen Stellung beziehen. Zur Ausstellungs-Eröffnung am Samstag zeigen die Künstler die Performance "Unter einem ungünstigen Februarhimmel".
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News