Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Sternschnuppennächte der Perseiden (Bild: ossifant-foto)
Astronomie
Himmlisches Schauspiel am Wochenende
Wenn die Wolken es zulassen, werden in den Nächten auf Sonntag und Montag zahlreiche Sternschnuppen zu sehen sein. Spezielle Führungen finden statt, um den Meteorschauer der Perseiden zu beobachten.
Mehr als eine Sternschnuppe pro Minute erwartet.
Bis zu 80 Sternschnuppen pro Stunde
Wenn das Wetter mitspielt, könnten die Sternschnuppennächte der Perseiden am Wochenende besonders eindrucksvoll ausfallen. "Es gibt nämlich kein störendes Mondlicht", wie Hermann Mucke vom Astronomischen Büro in Wien erklärte.

Der Höhepunkt der Perseiden wird in der zweiten Nachthälfte auf Montag erwartet. Dabei könnte es bis zu 80 Sternschuppen pro Stunde geben.
Sternschnuppennächte der Perseiden (Bild: ossifant-foto)
Das Himmelsspektakel der Perseiden wurde bereits im Jahr 36 nach Christus von chinesischen Astronomen beschrieben. Der Name Perseiden rührt daher, dass die Sternschnuppen für den irdischen Beobachter aus dem Sternbild des Perseus zu kommen scheinen.
Kollision von Erde und Kometenstaub
Die Sternschnuppen der Perseiden sind alljährlich zu sehen, wenn die Erde die Bahn und somit die Staubspur des Kometen Swift-Tuttle kreuzt. Ein Teil der winzigen Schmutzteilchen gelangt dabei in die Erdatmosphäre und verglüht als Sternschnuppen.

Generell ist die Schmutzspur des Kometen nicht überall gleich, da die Dichte der Partikel variiert. Dementsprechend sind auch die Meteorerscheinungen von Jahr zu Jahr unterschiedlich.
Die Führung am 12. August findet aber unabhängig von den Sichtbedingungen statt.
Gute Sicht an höher gelegenen, dunklen Orten
Wenig Chancen auf gute Sicht hat man unter der Dunstglocke in Städten. "Am besten sucht man sich einen höher gelegenen, dunklen Ort", so Mucke.

Im Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg in Wien-Mauer, das frei zugänglich ist, gibt es am 11. und 12. August jeweils um 21.30 Uhr Führungen, bei denen die Perseiden im Mittelpunkt stehen.

Voraussetzungen für die Veranstaltungen ist eine einigermaßen klare Sicht auf den Nachhimmel. Die Führung am 12. August findet aber unabhängig von den Sichtbedingungen statt.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News