Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Neuer Pratervorplatz (Bild: ORF)
Freizeit
Neuer Riesenrad-Platz ist eröffnet
Der Pratervorplatz im neuen Design ist eröffnet worden. Selten war ein Bauprojekt so umstritten. "Zu kitschig" hieß es vielfach über die Architektur. Die Stadt Wien hielt aber an dem 32-Millionen Euro-Projekt fest.
Ende April eröffnete der neue Platz.
Disneyland trifft Wurstelprater
Rund um den Riesenrad-Platz zieht sich die umstrittene neue Häuserzeile: Die Fassaden mit vielen Verzierungen gestaltet, von der Anmutung her, ein wenig Disneyland im Wiener Prater.

Das alles entspricht auf jeden Fall dem Konzept des Vergnügungspark-Experten Emmanuel Mongon, der die Leitlinien für den neuen Prater festgeschrieben hat.
Neuer Pratervorplatz (Bild: ORF)
Kritik an Gebäudehöhe entkräftet
Kritik gab es schon seit Vorliegen der Pläne: Die Praterunternehmer sagten, dass sie zuwenig in die Planungen eingebunden gewesen seien. Die Wiener ÖVP erklärte, es sei ein Kulissenbau, der des Platzes nicht würdig sei. Die Grünen meinten, es sei viel zu kitschig.

Zudem erklärten die Grünen erst am Mittwoch, dass manche Gebäudeteile höher als erlaubt geraten seien - die Baupolizei hat inzwischen nachgemessen und den Vorwurf entkräftet.
Disco sperrt im Herbst auf
Mit der offiziellen Eröffnung starten die ersten Gastronomiebetriebe des neuen Vorplatzes ab 16.00 Uhr, im Herbst soll dann mit einer großen Disco auch der letzte Betrieb die Türen öffnen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News