Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Produkte der Modeschule Hetzendorf (Bild: Blickfang/bueroblond.at)
Design
Preise für die kreativsten "Blickfänge"
Ganz um Mode, Möbel und Schmuck hat sich dieses Wochenende die internationale Designmesse "Blickfang" im MAK gedreht. 13.000 Besucher kamen, zum Abschluss stieg am Sonntag eine Preisverleihung.
Möbel aus Australien fanden großen Anklang bei den Wienern.
Publikumspreis wandert nach Sydney
Drei Tage lang lag ein Hauch der großen Modemetropolen der Welt in der Luft: Bei den Modenschauen schickten zwölf Designer aus Wien, Basel, Berlin, Hamburg und sogar Sydney vor den Augen modeinteressierter Wiener ihre aktuellen Kollektionen über den Laufsteg.

Kreativität, Mühe und harte Arbeit blieben nicht ungewürdigt: Auch dieses Jahr nahmen Designer für innovative Produktgestaltung und ausgefallene Standkonzeption Preise entgegen, Belinda Klaes etwa den "Radio Wien"-Publikumspreis für "Australian Icons" in der Kategorie Möbel, Leuchten, Wohnaccessoires. Klaes konnte auf der "Blickfang" fast alle ihrer mitgebrachten Produkte verkaufen.
Sydney Corner in Kooperaton mit Australien Icons  (Bild: Blickfang/bueroblond.at)
Auch Modeschule Hetzendorf prämiert
Die Modeschule Hetztendorf wurde in der Kategorie Mode und Schmuck für die Kollektion der japanischen Studentin vom renommierten Bunka College in Tokio ausgezeichnet. In der Kategorie Standkonzept gewann das Wiener Label blumberg, in der Kategorie Produkt Dorit Schuberts filigrane Schmuck-Kollektion.
Sydney war heuer Schwerpunkt
Zum festen Bestandteil gehörte in der fünften Ausgabe der "Blickfang" der Special-Corner mit jährlich wechselnden Gast-Designer. 2005 machten die Niederlande den Anfang, es folgten Istanbul und Portugal. In diesem Jahr widmete sich der Special-Corner der australischen Modemetropole Sydney.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News