Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Josef Hader (Bild ORF)
FILM
Hader sorgt für kleinen Romy-Skandal
Josef Hader hätte gestern Abend in einer Jurypreisverleihung einen Romy-Spezialpreis bekommen sollen. Dass er sich mit wenig charmanten Worten entschuldigen ließ, hat Hader nun dementiert.
Zitat laut Agentur nicht korrekt
Die Abwesenheit von Hader bei der Vorverleihung am Donnerstag wäre noch nicht aufgefallen. Laut dem Regisseur Wolfgang Murnberger habe er sich aber mit "Die sollen mich alle am Arsch lecken" entschuldigen lassen. Das sagte dieser zumindest gegenüber Ö3.

Von der Agentur des Starkabarettisten hieß es nun, dass dieses Zitat nicht stimme. Er nehme zwar "tatsächlich keine Romy an, weil Beliebtheit nicht die Grundlage meiner Arbeit bildet. Ich würde mich aber in meiner Ablehnung etwas höflicher ausdrücken", hieß es in einer Stellungnahme.
Hader hält es mit Qualtinger.
Skepsis vor Beliebtheitspreisen bekannt
Dass Hader gegenüber Publikumspreisen große Skepsis hat, ist bekannt. Erst Anfang der Woche sagte er in einem Ö3-Interview zum Thema Eitelkeit: "Meine Form von Eitelkeit besteht darin, dass es mir egal ist. Der Qualtinger hat immer zu den jungen Schauspielern gesagt, die sehr gut waren: 'Wenn Du ein Publikumsliebling wirst, bist ein Arschloch.'"

Er selbst hoffe, dass er kein Publikumsliebling ist. Hader: "Ich mache meine Sachen, ich mag wirklich keine Beliebtheitspreise."
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News