Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Enzis mitten auf dem Paseo del Prado in Madrid (Bild: APA/Gustavo Bulnes/madrid-fotografos.com)
LIFESTYLE
"Enzis" erobern Madrider Museumsdreieck
Nicht nur die Besucher des MuseumsQuartiers (MQ) können sich auf den beliebten "Enzis" ausruhen. Seit Montag erobern die Design-Freiluftmöbel auch das Madrider Museumsdreieck, um dort Werbung für Wien zu machen.
Acht zitronengelbe "Enzis" als "Kulturbotschafter" in Spanien.
"Enzis" für Wien-Werbung in Spanien im Einsatz
Acht zitronengelbe "Enzis" bieten den Museumsbesuchern mitten auf dem Paseo del Prado zwischen dem Prado-Museum, dem Thyssen-Museum und dem Königin-Sofia-Museum die Gelegenheit zum Entspannen und Chillen.

"Das ist eine tolle Sache. Schon nach dem Prado war ich ziemlich kaputt, so viel gibt es dort zu sehen. Hier kann man kurz wieder zu Kräften kommen, bevor es zu den Picasso-Bildern ins Königin-Sofia-Museum hinübergeht", erklärt Josefina Maestre, eine Touristin aus Argentinien.

Sie selbst kennt weder Wien noch das Wiener MuseumsQuartier und die "Enzis". Aber die Freiluftmöbel und die für Wien und das MuseumsQuartier werbenden Broschüren haben die Aufmerksamkeit der Lateinamerikanerin für die österreichische Hauptstadt durchaus geweckt.
In vier Farben zur Wahl
"Enzis" sollen "auf Wien und seine zeitgenössische Kunst" aufmerksam machen.
Motto auf den "Enzis": "Jetzt oder nie"
Genau das ist auch Sinn und Ziel der vom WienTourismus veranstalteten Aktion. Mit den Design-mbeln wolle man auf Wien und seine zeitgenössische Kunst aufmerksam machen, erklärt Landestourismusdirektor Norbert Kettner der APA in Madrid. Dabei stellen die "Enzis" durch ihre Funktion als Ruheplatz einerseits den gemütlichen Charakter Wiens dar.

Auf der anderen Seite versuche man, mit den modernen Designkunstwerken auch das Image Wiens als der "ewig schönen Stadt, die man irgendwann mal besuchen wird", loszuwerden, so Kettner weiter. Wien sei auch eine moderne Stadt mit interessanter zeitgenössischer Kunst, und deshalb lohne es sich auch, "jetzt und nicht später" in die österreichische Hauptstadt zu kommen. So heißt auch das Motto auf den "Enzis": "Ahora o nunca!" (Jetzt oder nie).
Nach Madrid sind "Enzis" vor dem MACBA in Barcelona aufgestellt.
Bis zum 12. Juni neben dem Prado-Museum
Bereits am ersten Tag nahmen viele Kunstinteressierte und Touristen in der stressigen Fünfmillionenmetropole die Gelegenheit wahr, zwischen den Museumsbesuchen wenige Minuten auf den "Enzis" zu entspannen. Tourismus-Direktor Kettner nennt das den "Entschleunigungsmoment", der anscheinend bei vielen funktioniert, aber zwischen den Automassen auf dem Paseo nicht immer einfach zu erreichen ist.

Noch bis zum 12. Juni werden die "Enzis" direkt neben dem Prado-Museum zwischen Steinbrunnen und alten Platanen- und Kastanienbäumen aufgebaut sein. Danach sollen die Freiluftmöbel für weitere drei Wochen in Barcelona den Besuchern des Museums für zeitgenössische Kunst (MACBA) Momente der Entspannung bescheren und ganz nebenbei für Wien werben.

Benannt sind die Möbel nach der Marketingleiterin des Museumsquartiers, Daniela Enzi. Entworfen wurden sie im Jahr 2002 vom Architektenteam Anna Popelka und Georg Poduschka. Die Original-"Enzis" präsentieren sich in Wien jedes Jahr in einer anderen Farbe.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News