Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Ein gelbes Wassertaxi am Donaukanal in Wien (Bild: APA/Litschauer)
LIFESTYLE
Donaukanaltreiben: Premiere für Wassertaxis
Ab Freitag bringt das Donaukanaltreiben wieder musikalisches und kabarettistisches Leben an die beiden Ufer des Donaukanals. Das Festival dient zugleich als Auftakt für das neueste Verkehrsmittel der Stadt: das Wassertaxi.
Donaukanaltreiben von
4. bis 6. Juni
Echter Linienbetrieb heuer wohl nicht
Die Wassertaxis werden von 4. bis 6. Juni kostenlos zwischen den einzelnen Stationen des dreitägigen Festivals verkehren und danach für Charterausflüge zur Verfügung stehen.

Der eigentlich gewünschte Linienbetrieb im engeren Sinne sei noch nicht möglich, da die entsprechenden Steganlagen bis dato nicht errichtet wurden, berichtet Betreiber Johann Litschauer im APA-Gespräch. Zwischen Nußdorf und der Salztorbrücke könne man jedoch schon pendeln.
140 Euro pro Stunde
Potenzielle Kunden fordern ihr Gefährt gleichsam wie ein Anrufsammeltaxi an und zahlen dann 140 Euro pro Stunde.

Die Flotte besteht zunächst aus einem großen Boot, das bis zu 30 Menschen fasst und bereits jetzt als Nationalparkboot im Einsatz ist, und einem kleineren, das acht Passagiere tragen kann.

Ein echter Regelbetrieb dürfte sich heuer jedenfalls noch nicht ausgehen, so Litschauers Schätzung.
Kabarett, Tanz, Lesungen und Kinderprogramm
Beim Donaukanaltreiben selbst wurden jedenfalls die Konzerte auf den mittleren Abend konzentriert - nicht zuletzt zur Schonung der Anrainer. Drum herum gibt es Kabarett, Tanz, Lesungen, Modenschauen und ein Kinderprogramm.

Zum Auftakt wird Dolores Schmidinger ihr Programm "Endlich Suchtfrei!" auf der Bühne nahe der Salztorbrücke zum Besten geben, ihr folgen um 20.00 Uhr Bunny Lake. Am Sonntagnachmittag legt FM4-Moderator John Megill bei der Strandbar Herrmann auf, bevor die Chansonformation Plexus Solaire das Treiben von musikalischer Seite um 20.00 Uhr beschließt.
Catwalk-Contest und "Poetry Slam"
Abseits der Musik steht die Veranstaltung heuer ganz im Zeichen des Konkurrenzdenkens. Am Samstag können sich Laufsteginteressierte in einem Catwalk-Contest darum bewerben, bei der offiziellen Modeschau um 21.00 Uhr auftreten zu dürfen.

Zuvor tritt die Gruppe Majola auf, die sich in einer Internetabstimmung gegen Mitbewerber durchgesetzt hatte.

Und schließlich findet mit dem "Poetry Slam" ein literarischer Wettkampf um die Gunst des Publikums statt. Die Texte müssen selbst verfasst sein, wobei während des fünfminütigen Auftritts jegliche Requisiten verboten sind.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News