Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
AKH-Eingang (Bild: ORF.at/Patrick Wally)
CHRONIK
AKH: Tausch der Putzfirmen wirbelt Staub auf
Viel Staub wirbelt derzeit der Wechsel von Putzfirmen im Wiener AKH auf. Die ehemalige Putzfirma warnt vor Hygienemängeln in dem riesigen Spital. Die Spitalsleitung beruhigt und verspricht einen "professionellen Übergang".
Korruptionsvorwürfe und Suspendierungen
Der Auftrag zum Sauberhalten des AKH ist ein millionenschweres Geschäft. Der Dienstleistungsvertrag mit der bisherigen Firma, die dafür Personal zur Verfügung stellte, endet mit 31. Oktober.

Bei der Neuausschreibung soll es zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein. Das AKH musste zwei Mitarbeiter suspendieren, nachdem Korruptionsvorwürfe laut geworden waren.
Ein Bettenturm des AKH (Bild: ORF.at/Patrick Wally) Schwere Vorwürfe der unterlegenen Firma
Im Vergabeverfahren soll es Unregelmäßigkeiten gegeben habe. Anzeige bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft wurde erstattet. Auf das bereits abgeschlossene Vergabeverfahren habe das aber keinen Einfluss mehr, hieß es.

Die bisherige Reinigungsfirma hat den Auftrag also verloren, die neue soll am 1. November übernehmen. Laut einer Aussendung wackeln nun aber bei der alten Firma mehr als 300 Jobs. Die Mitarbeiter wurden bereits beim AMS zur Kündigung angemeldet.

Außerdem stellt die Firma die Kompetenz des neuen AKH-Partners infrage. Die Rede ist von einem "vollkommenen Chaos bei der Reinigung", "Arbeitsverweigerungen und tätlichen Angriffen auf Gemeindebedienstete".
AMS soll besondere Unterstützung geben.
AKH garantiert Betriebssicherheit
Die Situation sei keineswegs so dramatisch, wird hingegen aus dem AKH versichert. Der Übergang von einer Firma auf die andere erfolge professionell, die Reinigungsversorgung des AKH Wien sei gewährleistet. Reinhard Krepler, ärztlicher Leiter des AKH: "Die Betriebssicherheit wird von uns garantiert."

Die Zahl der zur Reinigung benötigten Arbeitskräfte bleibt laut Krepler unverändert. Jenen Mitarbeitern, die bisher als Reinigungskräfte im AKH beschäftigt waren, wurde Hilfe zugesagt. So habe die Stadt Wien beim AMS vorgesprochen und um besondere Unterstützung bei der Vermittlung neuer Arbeitsplätze ersucht.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News