Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Das Braune Langohr, eine Fledermausart (Bild: Fotolia/Geza Farkas)
TIERE
Wien ist die Fledermausstadt Europas
20 verschiedene Fledermausarten leben in Wien. Das besagt eine von der Wiener Umweltschutzabteilung in Auftrag gegebene Studie. Wien ist damit eine der fledermausreichsten Großstädte in Europa.
Fledermäuse entdeckt man nicht mit den Augen, aber mit den Ohren.
Batcorder fängt Fledermausrufe ein
"Unsere vielen Maßnahmen in Parks und Grünanlagen, wie die Schaffung von naturnahen Lebensräumen, die Erhaltung von Altholz und das Anbringen von Nistkästen tragen dazu bei", so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Für die Studie wurden über zwei Jahre hinweg Fledermäuse in ganz Wien erhoben. Es ging weniger um die Anzahl als um die Artenbestimmung. Allein mit den Augen können Fledermäuse schwer entdeckt werden, viel eher mittels der Ohren. Ein "Batcorder", ein spezielles Aufnahmegerät, kann Fledermausrufe aufnehmen.

In Österreich kommen insgesamt 28 verschiedene Arten vor, 20 davon in Wien. Europaweit zählen Fledermäuse zu den am meisten gefährdeten Tierarten.
Fledermaus im Stroh (Bild: Fotolia/Valeriy Kirsanov)
In Bäumen, Dachbalken und Mauernischen finden die Säuger Unterschlupf.
Artenschutzprojekte und Lebensräume
Erstmals wurde in Wien die Nymphenfledermaus gesichtet, eine Art, die erst kürzlich als solche bestimmt wurde. Sie hält sich am liebsten in der Nähe von Bächen auf. Besonders viele Arten in Wien wählen den Bisamberg, die Donauauen, Liesing oder den Lainzer Tiergarten als Lebensraum. In Wien gibt es sogar Artenschutzprojekte für Fledermäuse.

Es kann "auch jeder Einzelne dazu beitragen, den Säugern das Leben in der Stadt zu erleichtern. Ein Unterschlupf in einem höhlenreichen Baum oder zwischen Dachbalken wird von den Tieren ebenso geschätzt wie der Verzicht auf giftige Spritzmittel im Garten", so Karin Büchl-Krammerstätter, Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung.
Die Wiener Fledermausnächte
Die unterschiedlichen Arten von der Mopsfledermaus über das Große Ohr bis zum Kleinen Abendsegler sind bei den alljährlichen Wiener Fledermausnächten zu beobachten. Bei Einbruch der Dunkelheit kann man die Insektenjäger auskundschaften und erhält Infos zu den Tieren.

Drei dieser Aktionen sind heuer geplant: im Mai beim Zentralfriedhof, im Juni im Donaupark und im August in den Blumengärten Hirschstetten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News