Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Arzt untersucht Durchblutung der Finger (Bild: ORF)
GESUNDHEIT
Viele Spitalsärzte von Burn-Out belastet
Einer Studie der Ärztekammer zufolge ist mehr als die Hälfte der Ärztinnen und Ärzte Burn-Out-belastet, vor allem Spitalsärzte sind betroffen. Mit einem Informationsprogramm soll Hilfe bei der Vorbeugung angeboten werden.
Mehr als die Hälfte der Befragten belastet.
Ärztinnen laut Studie besonders gefährdet
Mehr als 6.000 Ärztinnen und Ärzte haben sich an der Studie des Grazer Psychiaters Peter Hofmann beteiligt, mehr als die Hälfte der Befragten hat dabei persönlich noch zusätzliche Anmerkungen hinzugefügt. Verwendet wurde ein Drei-Phasen-Modell.

"Es gibt unbelastete Personen, solche, die sich belastet fühlen, wenn besonders viel los ist. Dann kommen das Gefühl der Hilflosigkeit sowie körperliche Beschwerden. In der Phase III ist das dann nur noch stärker ausgeprägt", berichtete Hofmann.

Bei den Ärzten gilt laut Studie mehr als die Hälfte der Befragten als belastet. In den Phasen zwei und drei sind 30 Prozent. Burn-Out-exponiert seien demnach vor allem Mediziner unter 47 Jahren, besonders Frauen.
Spitalsärzte: Mangelnde Anerkennung
In den Burn-Out-Phasen sind mehrheitlich angestellte Ärzte. "Die Arbeitswelt im Krankenhaus ist unwirtlich geworden. Auf Chirurgien gibt es sieben bis neun Nachtdienste im Monat. Dazu kommen Notarztdienste für andere Träger. Es gibt Kollegen, die auf 15 Nachtdienste im Monat kommen", schilderte Hofmann aus der Praxis.

Im Gegensatz zu früher würde es in Nachtdiensten weniger Ruhephasen geben, die Spitalsärzte würden zudem unter mangelnder Anerkennung leiden.

Bei den belasteten Ärzten im niedergelassenen Bereich wird vor allem die Belastung als Arzt und Unternehmer angeführt.
Informationsprogramm zur Vorbeugung
Walter Dorner, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, sieht in den Ergebnissen der Umfrage auch einen Ausdruck für die zunehmende Ökonomisierung des Gesundheitswesens: "Die Ökonomie überdeckt alles. Es geht die Attraktivität des ärztlichen Berufes verloren. Wir gehen auf den Brandsohlen unserer Schuhe daher."

Die Ärztekammer will nun mit einem eigenen Informations- und Schulungsprogramm ihren Mitgliedern Hilfe bei der Vorbeugung und der Behandlung anbieten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News