Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Hamster (Bild: APA/DPA/Heinz Hirndorf/kd/tm)
VERKEHR
Hamster müssen U-Bahn weichen
Eine Umsiedlungsaktion für Feldhamster ist derzeit beim Verteilerkreis Favoriten im Gange. Weil die Vorarbeiten zum U-Bahn-Ausbau laufen, müssen die Nager ihr angestammtes Territorium verlassen - die Biologen liegen auf der Lauer.
Wiener Linien: "Es gab einen naturrechtlichen Bescheid der MA 22."
Biologen der Uni Wien auf Hamsterjagd
Die geschützten Feldhamster leben auf der Grünfläche des Verteilerkreises Favoriten, wo die Wiener Linien derzeit die Vorarbeiten für die Verlängerung der U1 vom Reumannplatz bis zur Alaudagasse durchführen.

"Es gab einen naturrechtlichen Bescheid der MA 22, weshalb wir die Tiere nun umsiedeln", erklärte Wiener-Linien-Sprecherin Anna Reich. Im Auftrag der Wiener Linien haben sich nun Biologen der Universität Wien an die Arbeit gemacht.
"Umsiedlung gehört zu den Vorarbeiten"
Mit Erdnussbutter und Lebendfallen sollen die Tiere eingefangen und in den nicht weit entfernten Volkspark umgesiedelt werden, berichtete die Tageszeitung "Österreich".

Zu einer Verzögerung durch die Hamster soll es laut Wiener Linien aber nicht kommen. "Die Umsiedlung gehört zu den Vorarbeiten", so Reich. Die Tunnelarbeiten für den tatsächlichen U-Bahn-Ausbau sollen 2012 beginnen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News