Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Musicalproben für "Ich war noch niemals in New York" (Bild: APA/HERBERT NEUBAUER)
Kultur
Vereinigte Bühnen Wien suchen neue Chefs
Kathrin Zechner wird ORF-TV-Direktorin, Roland Geyer wechselt zu den Bregenzer Festpielen: Den Vereinigten Bühnen Wien sind beide Intendanten abhandengekommen, nun läuft die Suche nach neuen Chefs.
Strukturen werden geprüft
Interimistisch übernimmt der jetzige Generaldirektor der Vereinigten Bühnen, Thomas Drozda, die Leitung der beiden Musicaltheater von Zechner. Geyer ist noch bis 2014 im Dienste des Theaters an der Wien.

Im Zuge der Intendantensuche sollen die grundlegenden Strukturen der drei Häuser nun noch einmal geprüft werden, wie Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) gegenüber der ORF-Sendung "Wen heute" erklärte.

Eine künstlerische Zusammenlegung der drei Bühnen unter einer Intendanz - wie in vergangenen Zeiten - ist nun nicht mehr angedacht. Seit der Umwandlung des Theater an der Wien in ein Opernhaus sei das nicht mehr sinnvoll. Auch eine Zusammenlegung mit der Wiener Staatsoper - wie sie von Ex-Direktor Ioan Holender immer wieder angeregt wurde- steht laut Mailath-Pokorny nicht zur Diskussion.
Erfolgreiche Bilanzen
Zechner war seit 2004 Musical-Intendantin. Die Umgestaltung des Ronacher zu einer Musical-Bühne stand am Beginn ihrer Amtsperiode, das erste Musical im Ronacher, "The Producers", erfüllte die Erwartungen aber nicht und wurde vorzeitig abgesetzt. Mit der Rückkehr von "Tanz der Vampire" und dem Udo-Jürgens-Musical "Ich war noch niemals in New York" konnten im Musical-Bereich dann Erfolge gefeiert werden. Im Herbst 2011 startet im Ronacher die Musical-Version des Filmhits "Sister Act".

Roland Geyer leitete fünf Jahren das Theater an der Wien, das dritte Opernhaus der Stadt. Gemessen an der Auslastung und den Abozahlen war Geyer überaus erfolgreich, und das mit einem Programm, das Mozart ebenso berücksichtigt wie zeitgenössische Komponisten.
Keine Hektik bei Nachbesetzung
Bei den personellen Neubesetzungen sieht Mailath-Pokorny unterdessen keinen Grund für eine schnelle Bestellung. Beide Bühnen seien momentan gut aufgestellt und die Pläne für die nahe Zukunft würden stehen.

Dem Vernehmen nach haben aber bereits erste potentielle Kandidatinnen und Kandidaten ihr Interesse an höchster Stelle deponiert.

Jetzt werden die Posten aber einmal international ausgeschrieben. Spätestens bis Juni 2012 soll eine Entscheidung über die neuen Theaterintendanten gefallen sein.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News