Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Flakturm (Bild: APA)
Ministerium
Datenlager im Flakturm genehmigt
Das Bildungsministerium gibt grünes Licht für das umstrittene Flakturm-Projekt im Augarten. Ein Datenlager soll nun doch entstehen. Das berichtet "Die Presse".
Nun wird Wirtschaftlichkeit geprüft.
Spezielle Auflagen
Noch im Sommer 2004 hatte das Denkmalamt die Pläne eines Umbaus des Turmes zu einem Speicher für elektronische Daten abgelehnt. Nun hat das Ministerium die geplanten Zu- und Aufbauten genehmigt, wenn auch mit Erteilung spezieller Auflagen, hieß es in der "Presse".

Laut dem Bericht darf der geplante Aufbau auf dem Turm nicht wie geplant vier, sondern nur drei Stockwerke ausmachen.
Zudem müssen laut "Presse" Lift- und Stiegenturm angebaut werden. Ausständig ist zudem noch das Bauverfahren der Stadt.
Wirtschaftlichkeit wird geprüft
Der Projektbetreiber DCV (Daten Center Vienna) prüft nun, ob das 80 Millionen Euro teure Vorhaben noch wirtschaftlich ist. Ob es sich noch rechnet, soll bis Jahresende feststehen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News