Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Verrußte WU-Bibliothek. (Bild: APA)
Feuer
Brandstiftung in Wiener Wirtschaftsuniversität
Das Feuer in der Wiener Wirtschaftsuniversität (WU) war gelegt. Das steht laut Polizei fest. Verletzt wurde niemand. Es seien vier Brandherde im Untergeschoß entdeckt worden. 20.000 Bücher sind vorerst unbenutzbar.
Zurzeit wird die Brandstätte auch noch mit Hunden abgegangen. Sie können Brandbeschleuniger aufspüren.
Vier Brandherde
"Der oder die Täter haben sich auf jeden Fall etwas überlegt", so Manfred Briegl von der Kriminaldirektion 1. Kriminaltechniker hatten das Hauptgebäude der WU mehrere Stunden untersucht. Sie entdeckten dabei im Untergeschoß der WU insgesamt vier voneinander unabhängige Brandherde, zwei größere und zwei kleinere.

Laut Polizei dürfte es sich mit ziemlicher Sicherheit um Brandstiftung handeln. Bei zwei Brandherden wurden außerdem Spuren von Brandbeschleunigern, also Stoffen wie beispielsweise Benzin, entdeckt.
Keine Angaben über Verdächtige
Über mögliche Verdächtige will die Polizei keine Angaben machen. Die Ermittlungen seien am Laufen, man könne aber noch keine konkreten Angaben machen, hieß es.
Zerstörte Bibliothek der WU. (Bild: APA) Alarm schlug in Bibliothek an
Der Brand brach gegen 23.00 Uhr im Hauptgebäude der WU aus. Ein Brandmelder schlug Alarm.

Beim Löschen kam der Feuerwehr das Feuer selbst zu Hilfe. Durch die Hitze platzte eine Wasserleitung, die den Brand eindämmte. 13 Fahrzeuge der Feuerwehr waren im Einsatz. Gegen 4.00 Uhr waren bereits alle Glutnester erloschen.
Verrußte WU-Bibliothek. (Bild: APA)
Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest.
Rektor: "Großer Schaden"
Der Sachschaden dürfte sehr hoch sein, wenngleich er von Universitätsrektor Christoph Badelt noch nicht beziffert werden kann: "Der Schaden ist, wie es die Feuerwehr erklärt, nicht so sehr durch Flammen, sondern durch die Hitze und Verschmorung und Rauch entstanden."

Betroffen vom Brand sind auch Arbeitsräume im Untergeschoß. Laut Österreichischer Hochschülerschaft (ÖH) entstand beträchtlicher Sachschaden in Computerlabors und Seminarräumen.
Zerstörte WU-Bibliothek. (Bild: APA)
20.000 Bücher vorerst nicht benutzbar.
"Horrorszenario" in der Bibliothek
Das Feuer hat vor allem Buchbestände des Fachbereichs Biologie der Universität Wien betroffen, die sich den Komplex mit der WU teilt. 20.000 Buchbände seien vorerst unbenutzbar. Buchbestände der WU seien dagegen kaum betroffen, teilten die Universitäten mit.

Laut Bibliotheks- und Archivvorstand der Uni Wien, Maria Seissl, ist die Bibliothek der Biologie "massiv betroffen". Eingangs- und Freihandbereich seien vollkommen zerstört worden, sagte sie. Seissl bezeichnete den Vorfall als "Horrorszenario".
Eine Woche kein Studienbetrieb
Das WU-Hauptgebäude und die Bibliothek können nach dem Brand zumindest eine Woche lang nicht mehr für den Studienbetrieb geöffnet werden.

In sämtlichen anderen WU-Gebäuden gehe der Betrieb normal weiter, meinte Badelt. Wenn die großen Hörsäle im Hauptgebäude aber nicht rasch wieder geöffnet werden könnten, müsse man sich nach Alternativen umsehen.

Das im gleichen Gebäude befindliche Biologie-Zentrum der Uni Wien ist bis auf die Bibliothek vom Brand nicht betroffen und weiter geöffnet.
ÖH informiert Studenten über Brand an der WU. (Bild APA)
Durch die Sperre der Bibliothek und des Hauptgebäudes müssen Ersatztermine für Prüfungen und Seminare organisiert werden.
ÖH-Informationsstand für Studenten
"Die vorläufige Schließung der Wirtschaftsbibliothek stellt eine massive Beeinträchtigung des Lehr- und Forschungsbetriebes dar, zumal Hunderte Studierende täglich für Vorbereitungen und Seminare auf das Inventar der Bibliothek angewisen sind", so Benedikt Rettenbacher, Vorsitzender der ÖH WU.

Die ÖH versucht einerseits, eine interaktive Bücherbörse zu organisieren, mit deren Hilfe Studierende notwendige Lehrbücher untereinander austauschen können. Andererseits wurde direkt vor dem Haupteingang ein Stand eingerichtet, an dem unter anderem über die Dauer der Sperre und organisatorische Probleme durch die Sperre etwa bei Prüfungen informiert wird.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News