Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Fußball und Fußball-Schue im Tor. (Bild: APA)
Österreich-Ungarn
Literaten-Ländermatch endete mit 2:8
Mit einer klaren Niederlage für die Österreicher von 2:8 hat am Donnerstagabend das Länderspiel der Literaten-Mannschaften von Österreich und Ungarn am Wiener Sportklub-Platz geendet.
Stürmer Robert Menasse schied aus
Vor knapp 1.000 Zuschauern beim Sportklub in Dornbach stand es bereits zur Halbzeit 1:7, obwohl IG Autorinnen Autoren-Chef Gerhard Ruiss persönlich die Verteidigung zu organisieren versuchte. Stürmer Robert Menasse schied in der elften Spielminute mit einer Oberschenkelzerrung aus.

Die Tore für Österreich schossen Thomas Schafferer und Reinhard Prenn.
Von Daniel Glattauer bis Franzobel
Die Mannschaften für das Länderspiel waren hochkarätig besetzt. Unter den österreichischen Literaten fanden sich Namen wie Martin Amanshauser, Franzobel, Daniel Glattauer, Robert Menasse und Gerhard Ruiss.

Für das ungarische Team zogen sich Autoren wie Attila Balazs, Zoltan Egressy, Zsolt Farkas, Miklos M. Nagy und Peter Zilahy die Fußballschuhe an.
Nach dem Kicken wurde gelesen
Während Fußballfans in aller Welt dem Beginn der Fußball-WM entgegenfiebern, war die von Lesungen und Filmen begleitete Begegnung der beiden Literatur-Nationalmannschaften als inoffizieller Ankick zum Kulturprogramm der EURO 2008 angekündigt gewesen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News