Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Kino unter Sternen Leinwand und Publikum
Augarten-Flakturm
"Kino unter Sternen" ohne Veranstaltungsort
Unter keinem guten Stern steht das Open-Air-Festival "Kino unter Sternen". Seit zehn Jahren findet es im Augarten statt, doch nun wurde das Gebiet um den baufälligen Flakturm abgesperrt. Das Freiluftkino steht ohne Standort da.
In rund eineinhalb Monaten sollte das Freiluft-Kino beginnen.
Organisatoren wollen im Augarten bleiben
Am 6. Juli sollte beim "Kino unter Sternen" wieder der erste Film über die Freiluft-Leinwand flimmern. Doch die bröckelnden Mauerteile des Flakturms gefährden das Kinovergnügen im Augarten. Das Gebiet um den Flakturm ist aus Sicherheitsgründen seit der Vorwoche großräumig abgesperrt.

Die Veranstalter suchen nun dringend einen anderen Ort, den Augarten will man nach Möglichkeit nicht verlassen, sagte die Festival-Organisatorin Judith Wieser: "Wir haben jetzt einen möglichen Alternativort im Augarten. Das wäre unser Wunsch, weil wir darauf ausgerichtet sind. Natürlich hängen wir an dem Ort."
Alternativstandort wird geprüft
Die Entscheidung liegt nun bei den Bundesgärten, die den Augarten verwalten. Dort versprach man, der gewünschte Alternativstandort werde geprüft.
In vier Wochen soll aufgebaut werden
Die Zeit drängt, in vier Wochen sollte der Aufbau beginnen. Das Festival soll von 6. Juli bis 20. August stattfinden, zum Zehnjahresjubiläum ist auch ein Geburtstagsfest geplant.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News