Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Michael Ludwig (Bild: SPÖ Floridsdorf)
Portrait
Stadtrat Ludwig baut auf soziale Kompetenz
Mieter will er mehr mitbestimmen lassen und Beschwerde-Management verbessern. Der neue SPÖ-Stadtrat für Wohnbau Michael Ludwig baut bei seinen ehrgeizigen Zielen auf soziale Kompetenz und Erfahrung aus der Volksbildung.
Ludwig ist Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung.
Nützliche Erfahrungen in der Volksbildung
"Wohnbaupolitik ist für mich weit mehr, als nur der Bau von Wohnungen", sieht der neue Amtsführende Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung, Michael Ludwig, eine "große berufliche und politische Herausforderung" in der Führung des Ressorts. Er folgt Werner Faymann (SPÖ) nach, jetzt Infrastrukturminister.

Als Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung habe er sich immer als Dienstleister für die Menschen der Stadt verstanden, mit jährlich 150.000 Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern und rund einer Million Veranstaltungsgästen.

"Die in dieser Aufgabe gewonnene wirtschaftliche und soziale Kompetenz nehme ich in das
Wohnbauressort mit", führt er aus. "An den 50 Unternehmensstandorten und Gebäuden der
Volkshochschulen konnte ich auch reichlich Erfahrung in Neubauprojekten und spektakulären
Sanierungen sammeln – etwa mit der Generalsanierung der Wiener Urania."
Studium an der Uni Wien
Der 45-Jährige studierte Politikwissenschaft und Geschichte an der Uni Wien, anschließend Promotion. Seit 1984 ist er als Vortragender an verschiedenen Einrichtungen der allgemein- und berufsbildenden Erwachsenenbildung tätig. Von 1986 bis 1991 war er Pädagogischer Leiter einer Volkshochschule.
Mieter sollen mehr mitbestimmen können.
Service ausbauen
Ein wichtiges persönliches Anliegen in der Wohnpolitik für Ludwig: die Steigerung der Wohnzufriedenheit. "Etwa durch eine ständige
Verbesserung des Beschwerdemanagements und einen Ausbau der Serviceeinrichtungen", erläutert er.

Sich und sein "spannendes Ressort" sieht er als Dienstleister in allen Fragen des Wohnens: Vom Wohnbau über die Wohnsanierung und Stadterneuerung hin zu noch mehr Mitbestimmung der Mieter, effektiven Mieterschutz und den Kampf gegen die
Spekulation.“
Politische Ämter
Seit 1991 ist Ludwig Landesstellenleiter des Dr. Karl-Renner-Instituts Wien und Bildungssekretär der SPÖ Wien. Zwischen 1994 und 1995 war er Bezirksrat in Floridsdorf, seit 1995 Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung und Vizepräsident der Österreichischen Volkshochschulen.

Von 1996 bis 1999 war der neue Stadtrat Mitglied des Bundesrates, seit 1999 Mitglied des Wiener Gemeinderates und Landtages und dort im Kultur- und Kontrollausschuss tätig, und stellvertretender Vorsitzender der Europa-Kommission des Gemeinderates.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News