Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Filmfestival am Rathausplatz (Bild: stadt wien marketing und prater service gmbh)
Kultur
Film Festival am Rathausplatz eröffnet
Mit Placido Domingo, Anna Netrebko und Rolando Villazon auf der Leinwand ist das "Film Festival" am Rathausplatz am Samstagabend in seine 17. Saison gestartet. Es bietet eine größere Leinwand, mehr Sitzplätze und neue VIP-Logen.
"Film Festival" auf dem Rathausplatz vom 30. Juni bis 2. September.
Zahlreiche Konzerte bei freiem Eintritt
Mit der Aufzeichnung des Waldbühnen-Konzerts aus dem Jahr 2006 startete das "Film Festival" am Rathausplatz in die 17. Saison. Unter dem Dirigenten Marco Armiliato sangen Domingo, Netrebko und Rolando Villazon Werke von Giuseppe Verdi, Georges Bizet und Giacomo Puccini.

Bis 2. September werden 41 verschiedene TV-Aufzeichnungen und Filme aus Oper, Operette, Musical, Tanz, Konzerte und Jazz gezeigt, 37 davon das erste Mal - beispielsweise Carmina Burana, Carmen, Tosca oder die Übertragung des "Live-Earth-Konzerts" am Wiener Klimaschutztag.

Das "Film Festival" auf dem Wiener Rathausplatz bietet laut den Veranstaltern "Kultur für jedermann" - und das bei freiem Eintritt.
40 Prozent der Besucher aus dem Ausland
Die Veranstalter erhoffen sich - sofern das Wetter mitspielt - bis zu 700.000 Besucher.

Das "Film Festival" wird nicht nur von der Wiener Bevölkerung frequentiert. Auch Besucher aus den Bundesländern (14 Prozent) und dem Ausland (40 Prozent) kommen auf den Rathausplatz.

27 Prozent der Gäste aus den Bundesländern nehmen das "Film Festival" zum Anlass, Wien einen Besuch abzustatten.
Überdachung - Blick aus einer VIP-Lounge (Bild: bauArt)
Die Stadt Wien hat 1,2 Millionen Euro in die Umgestaltung des Film-Festivals investiert.
Leinwand doppelt so groß wie im Vorjahr
Das Areal vor dem Rathaus wurde in zwei Segmenten bogenförmig um die Filmleinwand angelegt und erinnert an einen Konzertsaal. Anstelle des Orchesters befindet sich die 20 Mal 11,5 Meter große Leinwand, die damit doppelt so groß ist wie noch in den Jahren zuvor. Eine neue Abspielanlage liefert hoch auflösende Bilder im Format 16:9.

Die Zuschauertribünen wurden ebenfalls vergrößert und bieten heuer 1.250 Besuchern Platz. Für die VIPs wurden drei Logen auf den Tribünen errichtet. Eine zusätzliche überdachte Terrasse soll rund 180 VIPs Platz bieten.
Gesamtansicht des neugestalteten Bereichs am rathausplatz (Bild: bauArt)
Gastrostände (Bild: stadt wien marketing und prater service gmbh)
22 Gastronomen bieten internationale Speisen.
Internationale Gerichte für die Besucher
Der Gastronomiebereich birgt erstmals einen überdachten Raum, der als begrünte Ruhezone für die Besucher dient. Von hier aus gelangt man zu den Gastronomie-Ständen.

Kulinarisch geht die Reise rund um den Globus: China, Griechenland, Spanien und Indonesien sind genauso vertreten wie heuer erstmals die Schweiz. Für die Organisation und Gestaltung des Gastronomiebereiches zeichnet Do&Co als Platzgastronom verantwortlich.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News