Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Walter Nettig übergibt Schumpeterpreis an Tatsuro Matsumae
Wirtschaft
Schumpeter-Preis geht an Tatsuro Matsumae
Der Joseph-Schumpeter-Preis 2007 geht an den japanischen Professor Tatsuro Matsumae, Präsident der Tokai University Educational System. Der ehemalige Wirtschaftskammer-Präsident Walter Nettig übergab den Preis.
Für das Lebenswerk geehrt
Der 1927 geborene und studierte Ingenieur Matsumae wird für sein Lebenswerk geehrt. "Beeindruckend ist die Vielfalt seiner Tätigkeiten in den Bereichen von Wissenschaft, Politik und Kultur", erklärte Professor Dieter Stiefel von der Universität Wien und Vorsitzender der Schumpeter-Gesellschaft.
Vom Kindergarten bis zur Universität
Herausragendes Bildungskonzept
Besonders hervorzuheben seien die Leistungen Matsumaes im Bereich der Bildung. Unter seiner Leitung ist das "Tokai University Educational System" in Japan zu einer bedeutenden Institution ausgebaut worden.

Das ist ein Bildungskonzept, welches rein privat organisiert und finanziert ist und 30 Institutionen umfasst - vom Kindergarten über die Schule bis hin zur Universität. Dazu gehören auch Einrichtungen in anderen Ländern, etwa in Dänemark und in den USA un.d nicht zuletzt das Budocenter in Wien.

"Tatsuro Matsumae ist ein Beispiel für die private Verantwortung für das Bildungssystem und damit für die politische und gesellschaftliche Entwicklung eines Landes", heißt es in der Laudatio auf den Preisträger
Schumpeter-Gesellschaft
Der Joseph-Schumpeter-Preis wird von der Schumpeter-Gesellschaft mit Sitz an der Wirtschaftsuniversität Wien für innovative Leistungen aus Wirtschaft, Politik und der Wirtschaftswissenschaften vergeben.

Mit diesem Preis soll an Joseph Schumpeter, den Harvard-Ökonomen österreichischer Herkunft, erinnert werden. Die Gesellschaft wurde 1991 unter der Schirmherrschaft des damaligen Bundeskanzlers Franz Vranitzky gegründet, er ist bis heute Präsident der Gesellschaft.
Auch Kohl, Havel und Verheugen Preisträger
Bisherige Preisträger sind u.a. der deutsche Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl, Ted Turner (CNN), James Wolfensohn (Weltbank), Jorma Olilla (NOKIA), ehemalige tschechische Präsident und Schriftsteller Vaclav Havel, EU-Kommissar Günter Verheugen, der ehemalige Kommissionspräsident Romano Prodi, der Industrielle Ferdinand Piech (Deutschland) und Nandan M. Nilekani, Gründer von Infosys in Indien.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News