Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Austria-Center mit gelber Welle
Schrill
Austria Center bekommt Welle als Vordach
Das Austria Center, das Konferenz-Zentrum in der Donaustadt, bekommt ein neues Vordach. "Die Welle" sticht schon von weitem ins Auge und verleiht dem in die Jahre gekommenen Bau neues Design.
Vordach Austria Center Eingang war zuletzt zu unscheinbar
Das Austria Center wird regelrecht aufgemöbelt: 17 Meter hoch, 32 Meter lang und ganz aus Holz, dieses Vordach fällt auf. Und auffallen soll es auch, denn in der Umgebung, die immer weiter in den Himmel wächst, ist das Austria Center von Jahr zu Jahr unscheinbarer geworden.

"Es war in der Umgebung von Hochhäusern immer schwieriger, den Eingang zu finden", so Architekt Christian Knechtl. Aus diesem Grund wählte er ein signifikantes Zeichen, damit die vielen Kongressteilnehmer leichter in das Austria Center finden. Eine Welle aus Holz sei es geworden, um der Gegend, in der sich viel Beton und Glas findet, etwas Weicheres entgegensetzen zu können.
Montage am Vordach
In nur zwei Wochen Bauzeit wird das neue Vordach errichtet.
Unter dem Vordach Austria Center
Das neue Vordach am Austria Center wird montiert Pünktlich zur UNO-Konferenz fertig
Rund 200 Veranstaltungen und 10 Grosskongresse gehen jedes Jahr im Austria Center über die Bühne.

Der neue Eingang soll bis 24. Juni fertig sein. Dann beginnt eine große UNO-Konferenz, bei der sich das Austria Center von seiner schönsten neuen Seite zeigen will.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News