Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Schaubild aus Wettbewerb um Mautner-Markhof-Gründe (Bild: Stadt Wien)
Kommunales
Wohnbau auf Mautner-Markhof-Gründen
Senf und Essig ist auf den Mautner-Markhof-Gründen in Wien-Simmering einst hergestellt worden. Das Areal mit vielen alten Bäumen und Parks war öffentlich nicht zugänglich. Nun sollen dort Wohnungen entstehen.
Produktionsstätten sind abgerissen
Die ehemaligen Produktionsstätten von Mautner Markhof sind abgerissen. Jetzt kann das sieben Hektar große Gebiet zwischen Simmeringer Hauptstraße und der Mautner-Markhof-Gasse neu bebaut werden.
"Wirklich sehenswerter Altbestand"
Denkmalgeschützte Bauten
Einige Teile sind unter Denkmalschutz, sie werden in das Projekt eingearbeitet. Planungsstadtrat Rudolph Schicker (SPÖ): "Man kennt das ja gar nicht, wenn man die Simmeringer Hauptstraße entlang fährt. Man muss nach hinten auf die Mautner-Markhof-Straße gehen. Dort sieht man dann, dass es Altbestand gibt, der wirklich sehenswert und wertvoll ist."
Schaubild aus Wettbewerb um Mautner-Markhof-Gründe (Bild: Stadt Wien)
Schaubild aus Wettbewerb um Mautner-Markhof-Gründe (Bild: Stadt Wien) Rund 500 Wohnungen
Das Siegerprojekt des städtebaulichen Wettbewerbes sieht rund 500 zum Teil geförderte Wohnungen vor. Dazu kommen noch ein Jugendgästehaus und eine geschützte Werkstätte. Voraussichtlicher Baubeginn ist im Frühjahr 2009, die Fertigstellung ist für 2011 geplant.
ÖVP begrüßt Belebung
"Das vorgestellte Projekt ist ein Schritt in die richtige Richtung, um Simmering als Bezirk mit Lebensqualität und Flair zu etablieren", sagte ÖVP-Bezirksparteiobfrau Gabriele Tamandl. Sie hoffe, dass die Umsetzung zügig und nicht ohne Verkehrskonzept erfolge.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News