Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Hauptbahnhof (Bild: APA)
Hauptbahnhof
Architekten wetteifern um ÖBB-Zentrale
Die ÖBB werden ihre Konzernzentrale an den geplanten Wiener Hauptbahnhof verlegen. Bei einem Wettbewerb brachten sich nun namhafte Architekten ins Rennen.
Es geht um ein Stadtviertel am Wiedner Gürtel mit 100-Meter-Hochhaus.
Acht Teams in Expertenverfahren
Unter den Teilnehmern an dem Wettbewerb, den die ÖBB ausgeschrieben haben, sind renommierte Namen wie Coop Himmelb(l)au, Hans Hollein und David Chipperfield. Teil der Ausschreibung ist das 100-Meter-Hochhaus direkt beim Bahnhof.

Insgesamt acht Teams wurden von der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH gemeinsam mit der Stadt Wien zu einem Expertenverfahren eingeladen, hieß es. Mit dabei sind auch Architektur Consult, Querkraft Architekten, Feichtinger Architects, BRT Bothe, Richter, Teherani sowie Behnisch Architekten.
Teams präsentieren ihre Kozepte im kommenden Jahr.
Bahnhofsgebäude wird bereits geplant
Es geht um zwei Baufelder entlang des Wiedner Gürtels, ein Bauareal an der Sonnwendgasse und den angrenzenden öffentlichen Raum. Die Architektenteams sollen ihre Konzepte für die BahnhofCity Anfang 2008 präsentieren. Die Auswahl des Siegerprojekts soll kurz darauf erfolgen.

Das Bahnhofsgebäude selbst wird von Albert Wimmer, Ernst Hoffmann und dem Schweizer Theo Hotz gestaltet, die 2004 den städtebaulichen Bewerb für das Gesamtareal für sich entschieden hatten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News