Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Pretre (Bild: ORF)
Lifestyle
Klassisch-elegantes Neujahrskonzert 2008
Klassisch, unaufdringlich und elegant - so hat sich das 50. Neujahrskonzert unter dem Dirigenten Georges Pretre präsentiert. Reminiszenzen gab es an Frankreich und die Fußball-Euro 2008.
Pretre (Bild: ORF)
Charmante musikalische Verführung im Musikverein.
Ein Dirigent und sein Orchester
Statt Opulenz war unter Pretre französisches Understatement im Musikverein allgegenwärtig.
Der Dirigent hatte den Philharmonikern eine gehörige Schlankheitskur verordnet. Auch im Ton hat der Franzose die Ur-Österreicher geformt, dass sie kaum wiederzuerkennen waren.

Nicht die schwebende Transzendenz, wie sie etwa Seiji Ozawa aus den Stücken von Strauß und Co. herausgeholt hatte, stellte sich ein, es war eine alte Schule, die Ruppigkeit als Unanständigkeit tadelt, die jedem im Publikum die Hand küsst. Das Orchester selbst schien seinen Dirigenten zu lieben, kaum Widerspenstigkeit setzte ein.
Neujahrskonzert (Bild: EPA)
Neujahrskonzert (Bild: ORF)
Allein in Österreich verfolgten 1,1 Millionen Menschen das Konzert zu Hause am Bildschirm.
"Orpheus-Quadrille", Walzer "Paris" und "Versailler Galopp" Publikum verzaubert.
Mehr als ein Höhepunkt
Den eigentlichen Höhepunkt neben den obligatorischen Zugaben gab es bereits vor der Pause: In der "Orpheus-Quadrille" zollte Johann Strauß Sohn seinem französischen Operetten-Gegenüber Jacques Offenbach Tribut, aus dem Kopf soll er die Themen nach einer Aufführung zu Papier gebracht haben und daraus diese Suite aus den bekanntesten Gassenhauern zusammengezimmert haben.

Pretre warf die ganze Dekadenz mit Samthandschuhen ins Publikum, unwiderstehlich, verführerisch und tänzerisch. Französisch ging es auch beim Walzer "Paris" und beim "Versailler Galopp" zu.

Aber auch zutiefst österreichisch ging es zu, etwa als das Gespann Pretre-Philharmoniker die "Dorfschwalben aus Österreich" von Josef Strauß fliegen ließ oder sich bei der Laxenburger Polka vor Kaiserin Elisabeth von Österreich musikalisch verbeugte - oder das Fußballfieber angesichts der bevorstehenden Euro 2008 beschwor und zur Zugabe pfiff.
Neujahrskonzert (Bild: ORF)
Kleiner Scherz anlässlich der Fußball-Euro 2008 beim Neujahrskonzert.
Pretre (Bild: EPA)
Daniel Barenboim  (Bild: APA/Hans Klaus Techt)
Barenboim steht 2009 hinter dem Dirigentenpult.
Auf Pretre folgt Barenboim
Den Dirigenten Pretre verbindet eine langjährige Beziehung mit den Philharmonikern. Er war aber auch Ende der 80er Jahre erster Gastdirigent der Wiener Symphoniker, die ihn zum Ehrendirigenten ernannten. Der Träger des Bruckner-Rings spielte in allen wichtigen Opernhäusern und Konzertsälen der Welt.

Er ist seit 2004 Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Aus Anlass seines 80. Geburtstages erhielt Pretre das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse.

Das Neujahrskonzert 2009 wird laut Medienberichten Daniel Barenboim dirigieren. Barenboim (65) steht zum ersten Mal am Pult des Neujahrskonzerts.
Live-Regie kam dieses Jahr von Brian Large.
Mehr Spontanität beim Ballett
Beim diesjährigen Ballett wurde viel dem Zufall überlassen, wie auch bei der Live-Regie durch Brian Large. Mitglieder der Ballettkompanie der Wiener Staatsoper und Volksoper tanzten durch die Wiener Albertina, "Freut Euch des Lebens" lautete die Huldigung an die Bildende Kunst. Für die "Tritsch Tratsch Polka" ging es dann auf den Karlsplatz.
Neujahrskonzert (Bild: ORF)
Pausenfilm Neujahrskonzert Pausenfilm "Austrian Kickoff"
Im Jahr der Fußball-Europameisterschaft 2008 konnte das Neujahrskonzert natürlich nicht ohne Fußball gehen. So wurde ein opulentes Kurzfilmschmankerl als Pausenfilm gezeigt. Gestaltet war es von Georg Riha mit dem Titel "Austrian Kickoff".
Barbara Rett (Bild: ORF) Rett feierte Moderationspremiere
Ein wenig anders als gewohnt war auch die Moderation. Barbara Rett präsentierte zum ersten Mal das Konzert. Sie folgt Ernst Grissemann, der das Fernsehpublikum am Neujahrstag 25-mal beim Konzert der Wiener Philharmoniker willkommen geheißen hatte.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News