Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Panda (Bild: APA/Helmut Fohringer)
Tiergarten
Pandababy ist neuer Star
Wer noch daran gezweifelt hat, ist am Mittwoch überzeugt worden: Pandababy Fu Long ist der neue Star im Tiergarten Schönbrunn. Nach einem Kurzausflug zeigte er sich für eine längere Zeit den begeisterten Besuchern.
Panda (Bild: ORF)
Fu Long zeigte sich erstmals für wenige Minuten den Zoobesuchern.
Die ersten Fans vor Glasscheibe
Bereits in der Früh versammelten sich etwa 40 neugierige Bärenfans vor der Glasscheibe zum Innengehege - bewaffnet mit Fotoapparaten. Die Panda-Eltern Yang Yang und Long Hui verzehrten in der Früh zuerst genüsslich ihr Bambusfrühstück, während der Schönbrunner Star Fu Long noch in seiner Wurfbox schlief.

Zu Mittag gegen 12.45 Uhr war es dann so weit: Fu Long kletterte kurz in das Innengehege des Pandahauses und sorgte damit für Begeisterungsstürme bei den Wartenden. Doch das Vergnügen war ein kurzes: Ganz schnell schnappte die Pandamama den Kleinen und brachte ihn zurück in die Wurfbox.

"Fu Long selbst ist sehr neugierig und will sehen, was da draußen los ist. Skeptisch gegenüber dem Rummel ist nur Yang Yang, die ihren Kleinen schützen will", sagte Tierpflegerin Eveline Dungl.
Panda (Bild: APA/Helmut Fohringer)
Besucher Tiergarten Schönbrunn (Bild: ORF/Stephanie Burtscher) Bisher - noch - kein Ansturm
In der ersten Reihe vor der Scheibe rangen Fernsehteams aus Österreich, Deutschland und Italien mit den Besuchern, mehrheitlich Zoo-Stammgäste und Kinder mit ihren Eltern, um die besten Plätze.

Insgesamt war jedoch nicht der Bär los: Um die
Mittagszeit versammelten sich in und um das Pandaheim etwa 200 Menschen. Jeweils 40 Neugierige durften den Fellknäuel gleichzeitig
sehen. "Einen Andrang wie beim deutschen Knut wird es sicherlich nicht geben", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.
Pandababy kugelrund & gesund
Panda (Bild: ORF)
Der im August geborene Pandabub ist laut seiner Pflegerin 75 Zentimeter groß und bringt 7,5 Kilo auf die Waage. Noch ernährt sich
Fu Long von Muttermilch, wird aber bald zu fressen beginnen.
Fu Long (Bild: Tiergarten Schönbrunn) Tolle Premiere mit Kindern
Ein fünfköpfiges Security-Team wird in den nächsten Wochen und Monaten im "tierischen" Einsatz sein, um einen geordneten Ablauf im Pandahaus zu gewährleisten. Fu Long selbst kann man laut Dungl schwer auf den großen Ansturm vorbereiten. Prinzipiell sei er sehr aufgeschlossen und seine Aktivitätszeiten würden immer länger, sagte Schratter.

"Am Dienstag, als er von einer Schulklasse besucht wurde, blickte er sogar jedem einzelnen
Kind ins Gesicht und war fast zwei Stunden draußen", so Schratter.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News