Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Polizei (Bild: ORF.at/wly)
chronik
Räuber schlugen Frau auf Straße nieder
Eine 51-jährige Wienerin ist, wie jetzt bekannt wurde, am Sonntag in Wien-Währing von zwei Unbekannten auf offener Straße niedergeschlagen worden. Die Polizei rät, in solchen Fällen die Handtasche loszulassen.
Täter wollten Handtasche der Frau - flüchteten ohne Beute.
51-Jährige hielt Tasche fest
Auf dem Heimweg in der Gersthofer Straße vernahm die 51-Jährige plötzlich Schritte. Sekunden später erlitt sie einen Schlag auf den Hinterkopf und stürzte. Als sie auf dem Boden lag, versetzte ihr ein zweiter Mann Fußtritte und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Die Frau hielt die Tasche jedoch so fest, dass der Bügel riss. Daraufhin flüchteten die Männer ohne Beute. Das Opfer erlitt bei dem Überfall Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.
Polizei: Keinen Widerstand leisten
Um gefährliche Zwischenfälle zu vermeiden, rät die Polizei dazu, Handtaschen bei Überfällen sofort loszulassen, sagte eine Sprecherin. Die Bundespolizeidirektion empfiehlt deshalb, bei einem derartigen Überfall den oder die Täter nicht zu provozieren, sich nicht unkontrolliert zu bewegen und den Räubern "nicht in die Augen zu starren". Auf keinen Fall sollte man Widerstand leisten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News