Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Starmania (Bild: Hans Leitner/ORF)
ORF-show
"Starmania"-Casting geht weiter
Der Andrang am zweiten Tag der Castings für "Starmania"in Wien ist ungebrochen gewesen. Hunderte Interessierte standen wieder vor und im ORF-Funkhaus Schlange, um ihr Glück zu versuchen.
Starmania (Bild: ORF) Stöhnen über "Duschensänger"
Beim Castingauftakt schafften bisher nur ganz wenige den Aufstieg in die zweite Runde. Über "Duschensänger oder solche, die in der Küche zum Radio trällern" zeigte sich die "No Angels"-Sängerin und Jurorin Lucy Diakovska weniger erfreut. Viele hätten einfach kein Potenzial und wollen sich lediglich eine professionelle Beurteilung einholen.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Starmania (Bild: ORF)
Insgesamt 16 Casting-Termine
"Jeder der glaubt, Starpotenzial in sich zu tragen, soll es uns auch zeigen und zum Casting kommen. Denn nur in einer Ecke sitzen und darauf warten, entdeckt zu werden, reicht nicht - man muss schon etwas dafür tun!" So brachte es "Starmania"-Juror Markus Spiegel auf den Punkt.

An insgesamt 16 Terminen wird die Castingjury die Nachwuchstalente unter die Lupe nehmen und entscheiden, wer den Sprung in die nächste Runde schafft.
Starmania (Bild: ORF)
Markus Spiegel war auch schon bei der ersten und dritten Staffel als Jurymitglied dabei.
"No-No"-Liederliste der Jury
Lucy Diakovska von den No Angels, Alkbottle-Frontman Roman Gregory und Musikmanager Markus Spiegel sind die Jury der vierten Staffel von "Starmania". Spiegel war schon bei der ersten und dritten "Starmania"-Staffel im Castingteam mit dabei, und Gregory zählt sowohl solo als auch mit seiner Band Alkbottle zu den erfolgreichsten Acts des Landes.

Am liebsten sind dem Musikprofi Spiegel "unkonventionelle und unangepasste Typen mit Ecken und Kanten. Das macht nämlich den großen Unterschied zum langweiligen Durchschnitt."

Beim "Starmania"-Casting vor zwei Jahren waren "Proud Mary", "Killing Me Softly" und "You've Got a Friend" die Top Drei der meistgesungenen Lieder. Spiegel: "Wer sich mit einem dieser Songs bewirbt, wird es bei mir besonders schwer haben, denn da ist meine Leidensgrenze bereits erreicht."
Lucy "streng, aber gerecht"
Diakovska weiß aus eigener Erfahrung, worauf es beim Vorsingen ankommt und wie man sich als Kandidat dabei fühlt, legte sie doch selbst beim No-Angels-TV-Casting den Grundstein für eine internationale Karriere.

Für sie zählt der Gesamteindruck: "Mir ist wichtig, dass die Kandidaten nicht 'nur' eine gute Stimme haben, sondern dass sie auch Ausstrahlung und Bühnenpräsenz mitbringen!" Für das Casting hat sie sich vorgenommen: "Ich sage den Kandidaten meine Meinung immer ehrlich und direkt - streng, aber gerecht."

Für Gregory steht fest: "Ein natürliches Showtalent wäre für jeden Juror das Optimum. Wenn jemand für die Bühne geboren ist, dann merkt man das sofort." Und weiter: "Am besten ist, wenn Kandidaten besser sind als ich!"
"Starmania"-Castingjury
Arabella Kiesbauer
Moderiert wird auch diese "Starmania"-Staffel von Arabella Kiesbauer.
Keine Anmeldung nötig
Zum Casting kann jeder kommen, der von einer Popkarriere träumt, gut bei Stimme und mindestens 16 Jahre alt ist (Geburtstdatum: 31. Juli 1992 und früher), eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Casting-Tour startet im Landesstudio in Wien und macht anschließend in allen Bundesländern Station.

Verlangt wird, einen Song ohne Begleitung - also ohne Instrumente, aber auch ohne Musik von einer CD - zu singen. Den Song können sich die Bewerber selbst aussuchen und sich auch dementsprechend vorbereiten.

Im TV fällt der "Starmania"-Startschuss am 17. Oktober – dann entscheidet sich jeweils Freitag im Laufe von 14 Ausgaben, wer Österreichs neuer Star wird.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News