Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Donauinselfest (Bild: ORF)
Donauinselfest
Viele Stars, aber kein Feuerwerk
Wenn drei Millionen Besucher drei Tage Party machen, ist es wieder so weit: Das Wiener Donauinselfest geht von 5. bis 7. September mit heimischen und internationalen Stars über 20 Bühnen. Heuer aber erstmals ohne Feuerwerk.
Besucher am Donauinselfest 2007 (Bild: ORF)
1983 gilt als die Geburtsstunde des Donauinselfests. Statt der erwarteten 15.000 Besucher kamen mehr als 160.000 Menschen.
Seit einem Vierteljahrhundert wird gefeiert
Als das Donauinselfest 1983 zum ersten Mal veranstaltet wurde, kamen über 160.000 Besucher. Damals ahnte noch niemand, welche Dimensionen die Veranstaltung noch annehmen sollte.

Rund 25 Jahre später ist das Donauinselfest das größte Gratis-Open-Air Europas, das jährlich rund drei Millionen Besucher auf die Insel lockt.

Das Festival findet heuer aufgrund der Fußball-Europameisterschaft erstmals im September statt. "Die Verlegung des Donauinselfestes ist ein Experiment, von dem wir nicht wissen wie es ausgeht, aber wir nehmen an, dass es keine Auswirkungen auf den Besucheransturm hat", sagt Gerlinde Dobusch vom Organisationsteam.
Wiener Donauinselfest 2007 (Bild: ORF)
Aus Sicherheitsgründen sagen die Veranstalter heuer das Feuerwerk ab.
Kein Feuerwerk zum Jubiläum
Der "Vater des Donauinselfestes", SPÖ-Wien-Landesparteisekretär Harry Kopietz, ist "unendlich stolz darauf, dass das Donauinselfest heuer bereits seinen 25. Geburtstag feiert".

Mit dem Jubiläum wird aber auch eine Tradition aufgegeben. Um den Besucherandrang am Samstag nicht zu groß werden zu lassen, haben die Veranstalter beschlossen auf das traditionelle Feuerwerk zu verzichten.

Stattdessen soll im nächsten Jahr ein eigenes Feuerwerkfest auf der Donauinsel organisiert werden, so Gerlinde Dobusch.
Stars am Donauinselfest 2008: Shaggy, Wolfgang Ambros, Wir sind Helden, One Republic (Bild: APA/EPA/Montage: ORF)
Musical-Stars auf der Radio-Wien-Bühne (Bild: ORF / Kick)
Die Vereinigten Bühnen Wien präsentieren einen Querschnitt ihrer Musicalproduktionen.
Heimische und internationale Top-Acts
Zum Jubiläum bietet das Donauinselfest den Besuchern auch heuer wieder zahlreiche internationale und heimische Künstler. Auf 20 Bühnen werden 2.000 Künstler auftreten und den Besuchern ein rund 600-stündiges Programm bieten.

Das Angebot ist breit gefächert, es reicht von Austro-Pop, über Schlager bis hin Alternative und den aktuellen Charts. Austropop-Legenden wie Wolfgang Ambros, Opus, STS oder die EAV werden die Radio-Wien-Bühne rocken. Neuer Austro-Pop kommt von "Luttenberger*Klug" und Mondscheiner und auch die Vereinigten Bühnen Wien werden wieder Musical-Highlights zum Besten geben.

Aber auch internationale Superstars geben sich das Mikro in die Hand. Neben "Mr. Boombastic" Shaggy, spielen die US-Chartstürmer One Republic ein Konzert, Wir sind Helden geben ihr Debut am Donauinselfest und Shantel bringt mit seinem Bucobina Orkestar Balkan-Feeling nach Wien. Der italienische Star-DJ Gigi D'Agostino wird soll das Party-Weekend einläuten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News