Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Begräbnis von Hansi Lang (Bild: ORF)
menschen
Abschied von Hansi Lang
Rund 250 Angehörige, Freunde, prominente Kollegen und Wegbegleiter haben am Samstag Abschied genommen von Austropoplegende Hansi Lang. Zu seinem Lied "Keine Angst!" wurde er im weißen Sarg auf dem Friedhof Hernals zu Grabe getragen.
Begräbnis von Hansi Lang (Bild: ORF)
Sarg wurde vor einem künstlichen Wasserfall aufgebahrt.
Musik ging Trauernden unter die Haut
Sein "Leben ohne irgendwelche künstlerische Kompromisse" lobte Freund Thomas Rabitsch am Grab: "Du warst niemals harmlos!"

Die Trauerfeier, an der u.a. die Musiker Boris Bukowski, Wilfried, Peter Cornelius und Wolfgang Schlögl, Schauspieler Paulus Manker, Kabarettistin Andrea Händler, Rabenhof-Chef Thomas Gratzer und Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) teilnahmen, wurde mit zahlreichen Musikaufnahmen aus dem langjährigen Wirken des Musikers begleitet.

Zu seinem vielleicht berühmtesten Lied "Keine Angst!" begann nach der Aufbahrung des weißen Sarges vor einem künstlichen Wasserfall der letzte Weg des gebürtigen Hernalsers.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Hansi Lang (Bild: Ingo Pertramer)
Lang starb mit nur 53 Jahren.
"Du singst immer noch oben weiter..."
Am Grab erinnerte sich der Musiker und Produzent Rabitsch an viele gemeinsame Jahre. Er verwies darauf , dass Leben und künstlerisches Arbeiten für Hansi Lang eine untrennbare Einheit dargestellt hätten, Erfolg und Ruhm dagegen für ihn stets zweitrangig gewesen seien: "Es war ein hartes Leben für Dich. Für Dich gab's nur das Entweder-Oder, aber niemals die Spekulation."

Er habe sich damit als letzter der "drei Hansis" in die Reihe zweier weiterer "charismatischer Künstler der Extraklasse" gestellt und sei nun dem vor 20 Jahren gestorbenen Hansi Dujmic und dem vor zehn Jahren verunglückten Hansi Hölzel ("Falco") gefolgt. Trost sei einzig, dass Hansi Lang mitten aus der Musik, aus der Arbeit mit Kollegen gerissen worden sei: "Ich glaube, Du singt immer noch oben weiter..."
Tod mit nur 53 Jahren
Der am Sonntagabend (24. August) im Alter von 53 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalles überraschend verstorbene Sänger und Schauspieler Hansi Lang wurde im Familiengrab auf dem Friedhof Hernals beigesetzt.
Begräbnis von Hansi Lang (Bild: ORF) Familie wollte kein Ehrengrab
Die Kosten für das Ehrenbegräbnis übernimmt die Familie auf eigenen Wunsch selbst, ein Angebot der Stadt Wien, das Begräbnis durchzuführen bzw. dem Sänger ein Ehrengrab neben Falco zu widmen, lehnten die Hinterbliebenen ab. Für die Pflege und den Blumenschmuck des Grabes wird die Stadt aber in Zukunft aufkommen.
Wegbegleiter und Freunde am Wort
Radio Wien ehrt den verstorbenen Musiker am Tag des Begräbnisses mit einer Sondersendung von 16.00 bis 18.00 Uhr. Musikerkollegen, Wegbegleiter und Freunde des Sängers kommen zu Wort, gespielt werden die größten Hits von Hansi Lang.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News