Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Buch Wien 08 (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
Kultur
Buch Wien 2008 hat begonnen
Die neue Buch Wien 2008 hat begonnen. Die Buchmesse löst die traditionelle Buchwoche im Rathaus ab. Bis Sonntag präsentieren sich 251 in- und ausländische Verlage.
Die Messe will keine Konkurrenz zu großen etablierten Buchmessen sein.
Mehr Kontakt zu den Lesern
Eine Erzählung des in Wien lebenden bulgarischen Schriftstellers Ilija Trojanow über die "Sternstunden Kakaniens" stand am Beginn der ersten Buch Wien. Die Buchmesse in der Messe Wien im Prater löst die Buchwoche im Rathaus ab. Wesentlichste Änderung für die Besucher: Der Eintritt ist nicht mehr gratis, sondern kostet 8,50 Euro.

Rund 250 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren sich bis Sonntag. Die Messe versteht sich nicht als Konkurrenz zu großen, etablierten Buchmessen wie etwa in Frankfurt.

Vielmehr wolle man dafür sorgen, dass Verlage direkt mit den Lesern Kontakt aufnehmen können, etwa durch Lesungen. Bereits die bisherigen Veranstaltungen der gleichzeitig laufenden Lesefestwoche seien "fast alle ausgebucht" gewesen, so Reed-Geschäftsführer Matthias Limbeck.
Buch Wien 08 (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
Buchmesse soll "großer Park" werden
Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) übergab bei der Eröffnung symbolisch "die Staffel vom Rathaus an die Messe". Kulturministerin Claudia Schmied (SPÖ) zitierte ein arabisches Sprichwort: "Das Buch ist ein Garten, den man in der Tasche trägt." Die neue Buchmesse solle dazu beitragen, dass aus dem Garten ein großer Park wird.
"Von allem mehr"
Der Schwerpunkt der Messe liegt auf Zentral- und Südosteuropa. Einige renommierte Verlage fehlen, zum Beispiel Suhrkamp, Rowohlt, Hoffmann und Campe sowie DuMont. Damit sind auf der Wiener Messe Autoren wie Robert Menasse, Daniel Kehlmann und Friederike Mayröcker nicht vertreten.

Der Präsident des Hauptverbands des Österreichischen Buchhandels nahm zum Konzeptwechsel Stellung. "In ein paar Jahren werden wir uns alle wundern, warum wir sie nicht schon zehn Jahre früher gemacht haben. Die "Buch Wien" biete von allem "nun mehr als die exzellente und gut eingeführte Buchwoche – mehr Autoren, mehr Verlage, mehr Lesungen."
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News