Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Helmuth Misak (Bild: ORF)
menschen
Fernsehkoch Helmuth Misak verstorben
Einer der ersten TV-Köche in Österreich, Helmuth Misak, ist am Sonntag mit 76 Jahren in Wien gestorben. Misak stand in den Jahren 1961 bis 1977 für 134 Kochsendungen vor der Kamera. Das Programm war ein Quotenhit im ORF.
Sogar die Queen bekocht
Helmuth Misaks Rezepte wurden in Zeitungen abgedruckt, sein Ruf ging über die Grenzen hinweg. Wie seine Schwester am Mittwoch erzählte, bereitete er einmal anlässlich eines Empfanges in der österreichischen Botschaft in London sogar Königin Elizabeth Gaumenfreude.

Einem großen Publikum war der Küchenchef und gebürtige Wiener auch aus der Iglo-Werbung bekannt.
Helmuth Misak (Bild: ORF)
"Auch für den Bauern vom Dorf"
Laut einem Beitrag der Kulturwissenschaftlerin Lisa Wögenstein für den Katalog zur Ausstellung "Die Sinalco-Epoche" im Wien Museum war Misak eine "echte Wiener Type, bodenständig und mit viel Schmäh, zum Anfassen, ein echter Entertainer".

Misak servierte seinem Publikum laut Wögenstein ein "Restl-Essen". Wirtschaftlichkeit und die Möglichkeit, dass seine Gerichte für alle nachkochbar sind, war seine Maxime. "Ich wollte, dass selbst die Bauern vom Berg, vom letzten Dorf die Zutaten bekommen", sagte Misak.
Kein Kochbuch für die Nachwelt
Misak, der an den Folgen eines Oberschenkelhalsbruchs und einer Lungenentzündung starb, hat nie ein Kochbuch herausgegeben. "Das wollte er nicht", so seine Schwester.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News