Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Susanne Neumayer-Haidinger (Bild: APA/Franz Neumayer)
CHRONIK
Tochter von Peter Alexander verunglückt
Susanne Neumayer-Haidinger ist in Thailand tödlich verunglückt. Die Tochter von Showlegende Peter Alexander ist vermutlich in der Nacht auf Sonntag laut Außenministerium bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Keine näheren Angaben bekannt
Außenamtssprecher Peter Launsky-Tieffenthal bestätigte bisher lediglich den Tod Neumayer-Haidingers auf der Ferieninsel Ko Samui. Der genaue Unfallhergang und der Unglückszeitpunkt sind noch nicht bekannt. Es soll einige widersprüchliche Angaben geben.

Fest steht, dass die österreichische Botschaft in Bangkok Sonntagfrüh von dem Unfall informiert worden war. Ob noch weitere Personen in dem Auto saßen, ist nicht bekannt.
"Eine Vollblutmalerin"
Susanne Neumayer-Haidinger wurde 1958 in Wien geboren. Die in Wien und Lugano lebende Künstlerin arbeitete nach einem Studium der Kunstgeschichte seit 1989 als Malerin, wurde aber auch für ihre Keramiken hoch gelobt.

Kunstexperte, Sammler und Verleger Gerhard Habarta anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung: "Susanne Alexander Neumayer ist nichts zum Lobhudeln, zum Phrasen dreschen.
SAN ist eine Vollblutmalerin. Und was sie macht, ist etwas zum Anschauen."
Nach Ehefrau auch die Tochter verloren
Neumayer-Haidinger soll angeblich mit ihrem Mann und dessen Mutter in Thailand gewesen sein.

Ihr Vater, Peter Alexander, muss sechs Jahre nach dem Tod seiner Ehefrau nun den zweiten schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Alexander lebt seit 2003 sehr zurückgezogen und meidet die Öffentlichkeit.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News