Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Erna Musik (Bild: DÖW)
MENSCHEN
Widerstandskämpferin Erna Musik verstorben
Wenige Tage vor ihrem 88. Geburtstag ist die Ehrenvorsitzende des Bundes Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer, Erna Musik, verstorben. Sie war eine Überlebende von Auschwitz und Ravensbrück.
Erna Musik überlebte Zeit im KZ Auschwitz und Ravensbrück. (Archivbild)
Nach dem Krieg nach Wien zurückgekommen
Musik war Halbjüdin und politische Widerstandskämpferin gegen das NS-Regime. Nach ihrer Befreiung aus dem Konzentrationslager kehrte sie 1945 nach Wien zurück und beteiligte sich in ihrem Heimatbezirk Brigittenau am Aufbau der Sozialistischen Jugend und der SPÖ.

Sie übernahm den von den Nazis "arisierten" Betrieb ihrer Mutter - eine Stickerei und Wäschewarenerzeugung - und wirkte im Frauenreferat des Freien Wirtschaftsverbandes mit.

Musik wurde die erste sozialdemokratische Fachgruppenvorsteherin in der Wirtschaftskammer und erhielt später auch den Titel Kommerzialrat.
Als Zeitzeugin in Schulen unterwegs
Als Zeitzeugin berichtete Musik oft in Schulen und in Jugendgruppen über die Zeit in den Konzentrationslagern. Im Sozialministerium wirkte sie als Mitglied der Opferfürsorgekommission im Interesse der von den Nazis Verfolgten mit.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News