Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Theodor Guschlbauer (Bild: APA/Wolfgang Roloff/ART)
KULTUR
Dirigent Theodor Guschlbauer wird 70
Er ist der "Franzose" unter Österreichs Dirigenten. Der Wiener Theodor Guschlbauer, langjähriger Leiter der Straßburger Philharmoniker, feiert am Dienstag seinen 70. Geburtstag.
Ritter der Ehrenlegion
Von 1983 bis 1997 dirigierte er Die Straßburger Philharmoniker und war auch Musikdirektor der Opera du Rhin. Für diese Tätigkeiten wurde er 1996 neben Größen wie Claudio Abbado und Natalie Dessay mit dem Ehren-"Victoire", dem französischen Preis für klassische Musik, ausgezeichnet.

Ein Jahr später ernannte der damalige französische Staatspräsident Jaques Chirac Guschlbauer zum Ritter der Ehrenlegion. Der gebürtige Wiener knüpfte seine ersten beruflichen Kontakte nach Frankreich aber schon viel früher. 1969 war er erster Kapellmeister in Lyon, 1971 wurde er Opernchef.
Guschlbauer erhielt 1959 sein Diplom als Dirigent.l
Karajan und Bruckner-Orchester
Guschlbauer wurde 1939 in Wien geboren und studierte am Konservatorium bei Hans Swarovsky. Er absolvierte Sommerkurse bei Lovro von Matacic und Herbert von Karajan in Salzburg. 1959 erhielt er sein Diplom als Dirigent.

1961 wurde er an die Spitze des Wiener Barockensembles berufen, das er bis 1969 leitete. Von 1964 bis 1966 war er Chorleiter der Wiener Volksoper, von 1966 bis 1968 erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater.
Zwei Auftritte mit Bruckner-Orchester
In Österreich ist Guschlbauer aber vor allem dem Brucknerorchester seit vielen Jahren eng verbunden. Im kommenden Sommer wird er das Orchester im Rahmen der Oberösterreichischen Stiftskonzerte zwei Mal, am 13. Juni und am 2. August, dirigieren.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News