Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Polizeiausbildung (Bild: APA/Fohringer)
AUSBILDUNG
Nachwuchs für Polizei nur schwer zu finden
Bei der Polzei soll das Personal aufgestockt werden, allein, es fehlt an qualifiziertem Nachwuchs. Laut Polizei erfüllt nur jeder sechste Bewerber die Aufnahmekriterien.
Polizei glaubt nicht, dass Tests zu schwer sind.
Problem bereits bei Grundvoraussetzungen
Viele würden sich bewerben, obwohl sie die Grundvoraussetzungen wie Alter, Führerschein, Staatsbürgerschaft, geleisteten Grundwehrdienst etc. gar nicht erfüllen, hieß es von der Polizei.

Am ersten Aufnahmeverfahren - hier werden Persönlichkeit, Intelligenz und Deutschkenntnisse geprüft - scheitern laut Polizeiangaben ebenfalls einige.

Im zweiten Test müssen die angehenden Jungpolizisten ein psychologisches Hearing absolvieren, gefolgt von einer chefärztlichen Untersuchung und dem sportmotorischen Leistungstest. Dass die Tests zu schwer sind, glaubt man bei der Polizei nicht.
Plätze für 450 neue Polizisten
2009 sollen insgesamt 450 Schüler aufgenommen werden. Bis 1. Juni werden 150 Polizeischüler mit der Ausbildung begonnen haben, 75 davon in den ersten fünf Monaten, weitere 75 mit 1. Juni. Die 300 restlichen freien Plätze werde man bis Jahresende sicher noch vergeben können, so Polizeisprecherin Karin Strycek.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News