Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Bild: ASBÖ
CHRONIK
Rettungsfahrzeuge bei Brand zerstört
In der Garage des Arbeitersamariterbundes (ASBÖ) in Wien-Donaustadt hat es Dienstagfrüh gebrannt. Der Schaden ist laut Feuerwehr gewaltig, zwei Rettungsfahrzeuge wurden komplett zerstört.
Elf weitere Einsatzwagen beschädigt
Von der Rettungszentrale in der Wallenberggasse wird vom ASBÖ der Bereich Donaustadt und Floridsdorf versorgt. Es handle sich um einen der ausfahrtsstärksten Standorte aller Rettungsdienste in ganz Wien, sagte der Geschäftsführer des Arbeiter-Samariterbundes Floridsdorf-Donaustadt, Bernhard Lehner.

Zwei Einsatzwagen wurden völlig zerstört, elf weitere arg in Mitleidenschaft gezogen. Die Garage muss komplett saniert werden.
Bild: ASBÖ
Organisation hofft auf Spenden
Fest steht, dass das Feuer in einem Fahrzeug ausbrach, das komplett ausbrannte. Die näheren Umstände des Kabelbrandes sollen durch Sachverständige geklärt werden.

Für den ASBÖ bedeutet das Feuer einen enormen zusätzlichen Aufwand, weil die Versicherung nicht den Neuwert der Fahrzeuge ausbezahlt, so Lehner. Die Organisation hofft nun auf Spenden für den Wiederaufbau.

Der Arbeitersamariterbund ist als Rettungsdienst zuletzt beim Donauinselfest im Großeinsatz gewesen. 160 Sanitäter leisteten an drei Tage rund 500 Mal Hilfe.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News