Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Eine Kugel traf einen 14-Jährigen und tötete ihn. (Bild: Stamberg)
CHRONIK
14-jähriger Einbrecher: Demo in Wien
Rund 40 Demonstranten haben Mittwochabend vor dem Innenministerium in der Herrengasse gegen die Polizei demonstriert. Anlass dafür war offenbar die Tötung eines 14-Jährigen bei einem Einbruch in einen Kremser Supermarkt.
14-Jähriger wurde von hinten getroffen.
Aktion nicht angemeldet
Die Ermittlungen zu dem Einbruch in Krems und der Erschießung eines 14-Jährigen laufen auf Hochtouren. Wie Staatsanwaltssprecher Friedrich Kutschera bekanntgab, sei der Bursch unterhalb eines Schulterblatts getroffen worden.

Vorwürfe, wonach die Polizisten nicht gut genug auf den Einsatz der Waffe vorbereitet seien, hat Roland Scherscher vom Landespolizeikommando Niederösterreich in der ZiB2 zurückgewiesen.

In Wien haben am Abend rund 40 Menschen vor dem Innenministerium gegen die Polizei demonstriert. Die Demonstranten - sie seien der linken Szene zuzuordnen - dürften sich laut Exekutive spontan zusammen gefunden haben. Die Aktion war nicht angemeldet.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News