Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Gemeindebau Rabenhof von außen
KOMMUNALES
Wohnpartner für Gemeindebauten im Einsatz
Die Gebietsbetreuung in den Wiener Gemeindebauten ist neu gestaltet. Seit Montag werden Wohnpartner anstatt von Gebietsbetreuern für die Anliegen der Gemeindebaumieter zuständig sein.
Stadt erwartet sich von Wohnpartnern mehr Kontinuität in der Betreuung.
Rund 100 Wohnpartner für Wien
Ende November sind die Lokale der Gebietsbetreuungen in den Gemeindebauten geschlossen worden, jetzt sind sie nach Umbauarbeiten als Wohnpartner-Servicestellen wieder eröffnet.

Die rund 100 Wohnpartner sind beim Wohnservice Wien der Stadt nunmehr fix angestellt. Das werde mehr Kontinuität bringen, heißt es aus dem Büro von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ).

Bisher waren die Verträge mit den jeweiligen Gebietsbetreuern befristet, die Ansprechpartner bei Problemen waren daher immer wieder Neue.
16 Lokale als Stützpunkt
Die Aufgaben der Wohnpartner sind die gleichen geblieben, wie jene der Gebietsbetreuer: Kommunikation, Konfliktmanagement und Gemeinwesenarbeit unter den Gemeindebaumietern sollen gefördert werden.

Als Einsatzzentrale stehen den Wohnpartnern insgesamt 16 Lokale zur Verfügung. Die Gebietsbetreuungen in den Grätzeln mit privaten Wohnanlagen sind von der neuen Regelung übrigens nicht betroffen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News