Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
IZD-Tower
IMMOBILIEN
Benko kauft jetzt auch IZD-Tower
Die Signa Holding des Tiroler Investors Rene Benko kauft erneut eine prominente Immobilie in Wien: Gemeinsam mit einer deutschen Versicherung übernimmt man den IZD-Tower in der Nähe der UNO-City für 212 Millionen Euro.
Investor Benko erweitert seinen Häuserbesitz.
Unter Einstandspreis verkauft
Der bisherige Besitzer, der britische Fonds Matrix, hatte 2006 noch 247 Millionen Euro für die Immobilie in der Donaustadt bezahlt. "Mit dem IZD-Tower haben wir ein weiteres Trophy-Asset in der Bundeshauptstadt Wien zu einem sehr attraktiven Preis erworben", freute sich Benko.

Der britische Fonds habe unter Einstandspreis verkaufen müssen, um Liquidität für sein Portfolio zu sichern. In dem Gebäude sind langfristige Mieter wie ÖBB, Borealis und Oracle untergebracht.
Gebäude von Meinl am Graben und Kunstforum
Allein heuer hat die Signa-Gruppe bereits 500 Millionen Euro in Immobilien investiert, darunter in das Düsseldorfer Shoppingcenter Sevens und in das Bank Austria Kunstforum auf der Freyung.

Ende vergangenen Jahres hatte Benko von der Bank-Austria-Tochter Hyperion ImmobilienvermietungsgesmbH zwölf Objekte erworben, darunter auch das Haus "Am Graben 19", in dem der Gourmettempel "Meinl am Graben" eingemietet ist.
Shoppingmeile und Luxushotel in der Innenstadt geplant
Besitzt auch ehemalige Bawag-Filiale
2008 hatte Signa die einstige Länderbankzentrale Am Hof und im Jahr zuvor von der Bawag die Zentrale an der Tuchlauben gekauft. Im entsprechenden Bereich der Wiener Innenstadt plant der Tiroler eine Shoppingmeile samt Luxushotel in der einstigen Länderbank.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News