Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Bodenaustausch in der Spanische Hofreitschule (Bild: APA/Spanische Hofreitschule/Herbert Graf)
TIERE
Nach 275 Jahren: Neuer Sand für Lipizzaner
In der Winterreitschule ist der Sandboden komplett entfernt und ausgetauscht worden, und zwar erstmals seit 275 Jahren. Laut der Spanischen Hofreitschule schont die neue Unterlage die Gelenke der Pferde und ist zudem staubfrei.
Boden mit Sägespäne-Sand-Gemisch aufgefüllt.
Kunststoffmatten eingebaut
Eine knappe Woche lang waren statt Hengsten Bagger in der berühmtesten Reithalle der Welt zu Gast. Bisher wurde das Sägespäne-Sand-Gemisch immer wieder neu aufgefüllt. Jetzt musste es vollständig weichen. Als unterste Schicht wurden Kunststoffmatten eingebracht, auf die gewachster Sand geschüttet wurde.

Der von mehreren Unternehmen gesponserte Spezialboden kommt laut Hofreitschule ab sofort in Wien und auch im Ausbildungszentrum am niederösterreichischen Heldenberg zum Einsatz. An beiden Standorten wurden insgesamt rund 120.000 Euro investiert.
Erste Vorführung für 28. August angesetzt
Die weißen Hengste dürfen erstmals am 17. August den neuen Boden testen. An diesem Tag beginnt die Herbstsaison - mit einer Morgenarbeit. Die erste Vorführung ist für den 28. August angesetzt.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News