Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
ÖVP-Chefin Christine Marek bei Wahlkampfauftakt (Bild: ORF)
WIEN-WAHL 2010
"Richtungswahl" für ÖVP am 10. Oktober
Die ÖVP Wien hat am Freitagabend ihren offiziellen Wahlkampfauftakt für die Wien-Wahl am 10. Oktober abgehalten. Vor zahlreichen Spitzenfunktionären sprach Spitzenkandidatin Christine Marek von einer "Richtungswahl".
Der SPÖ wurde vorgeworfen, eine "nicht existierende Wunderwelt" zu zeichnen.
"Das steilste Stück liegt noch vor uns"
"Es wird beinhart sein," meinte Christine Marek in ihrer Rede. Nun liege das steilste Stück des Weges vor der Volkspartei, wenn man der SPÖ die Macht aus den Klauen reißen wolle: "Aber wir kämpfen nicht einsam, wir kämpfen gemeinsam." Und dies tue man mit guter Laune: "Wir machen einfach die bessere Stimmung für Wien."

Der SPÖ warf sie vor, eine "in der Realität nicht existierende Wunderwelt mit Plakat- und Inseratenkampagnen" zu zeichnen. "Sozialismus ist in Wien keine Ideologie mehr, sondern einfach ein gigantisches Geschäft", so Marek.
Christine Marek bei ÖVP Wahlkampfauftakt (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
Marek will ÖVP-Regierungsbeteiligung
Sie spreche die Probleme klar an, zeige aber auch die Lösung auf, lobte sich Christine Marek: "Liberal denken und Klartext sprechen, ist kein Widerspruch." Deshalb sage sie ebenso klar: "Ja, ich will regieren."

Mit Anbiedern habe dies laut Marek nichts zu tun, sondern damit, dass die SPÖ eine VP-Regierungsbeteiligung mehr schmerze als ein paar Mandate in der Opposition mehr.
Rede Josef Pröll bei Wahlkampfauftakt ÖVP zu Wien-Wahl (Bild: ORF) Pröll: Wien zu lange im Sinkflug
Mehrere hundert Teilnehmer waren beim offiziellen Wahlkampfauftakt der ÖVP dabei. Unter den Gästen war auch Bundesparteiobmann Josef Pröll.

Er bezeichnete die Volkspartei als einzige Partei mit Wirtschaftskompetenz und meinte, dass es in Wien Zeit für frischen Wind sei: "In den nächsten vier Wochen liegt es an uns, zu bestimmen, wohin die Reise geht", so Pröll, "viel zu lange schon befindet sich Wien im Sinkflug."

Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll konstatierte erste Vorboten eines ÖVP-Wahlsieges: "Als wir hergekommen sind, ist der Michel Häupl aus dem Rathaus ausgefahren". Das Winken des SPÖ-Bürgermeisters sei dabei ein klares "Sag zum Abschied leise servus" gewesen.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News