Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Downbeat-Duo Kruder & Dorfmeister (Bild: G-Stone Recordings)
KULTUR
Kruder & Dorfmeister spielen im Burgtheater
Ins Burgtheater lädt das österreichische Downbeat-Duo Kruder & Dorfmeister im kommenden Jahr. Der Auftritt am 2. Februar ist gleichzeitig der Auftakt für eine neue Konzertschiene an der Burg.
Konzertreihe "Burg in Concert" startet 2011.
Galliano-Gründer Earl Zinger auf Gästeliste
"Sixteen F**king Years of G-Stone Recordings Anniversary Sessions" lautet das Motto am 2. Februar und dieser Abend ist gleichzeitig der Auftakt für die Konzertschiene "Burg in Concert", die das Wiener Burgtheater mit dem einstigen Exportschlager der österreichischen Clubszene im kommenden Jahr startet.

Hausherr Matthias Hartmann dazu: "Als Theaterbühne ist die Burg einzigartig, als Konzertbühne verspricht sie Ungewöhnliches: Wir werden uns zwei-, dreimal im Jahr aus dem Rock- und Pop-Bereich Künstler einladen, die wir für etwas ganz Besonderes halten, die zu uns passen und die es in dieser Konstellation sonst nicht gibt."

Als prominenten Gast vergangener Zeiten gibt es Earl Zinger zu vermelden, dem Gründer und Sänger der in den 1980er-Jahren populären Acid-Jazz-Band Galliano. Weiters auf der Gästeliste finden sich Ras MC-T Weed und der Wiener VJ Fritz Fitzke, der traditionell für die Visuals von Kruder & Dorfmeister sorgt.
Remixe, Millionenverkäufe und eigenes Label
Kruder & Dorfmeister zählen seit den 1990er Jahren zu den bekanntesten österreichischen Musikern. Sie sind besonders bekannt für ihre Remixe, unter anderem für Madonna und Depeche Mode.

Nach den Erfolgen ihrer "DJ-Kicks"- und "Sessions"-CDs, die zu Millionensellern gerieten, lehnten die beiden viele Remix-Anfragen ab - etwa jene von U2 oder Grace Jones.

Die beiden gründeten auch ihr eigenes Plattenlabel. 2010 feierten Kruder & Dorfmeister das 16-jährigen Bestehens ihres Labels G-Stone Recordings.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News