Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Flugzeug über Haus (Bild: APA/EPA/Rene Meier)
CHRONIK
Neue Routen sollen Fluglärm eindämmen
Anrainer und Vertreter der Austro Control setzen sich ab morgen wieder an einen Tisch. Ziel ist es, den Fluglärm über Wien einzudämmen. Ermöglichen sollen das unter anderem neue Flugrouten über teils unbesiedeltem Gebiet.
Jahrelange Beschwerden
Jeden Tag starten und landen auf dem Flughafen Schwechat 680 Flugzeuge. Etwa jede fünfte Maschine fliegt dabei über das Wiener Stadtgebiet.

Seit Jahren klagen die Bewohner von Favoriten, Simmering, Hietzing und Liesing über den zunehmenden Fluglärm. Vor allem in der Nacht sei das Problem massiv.
Grüne wollen Gespräche in Schwung bringen.
Vorschläge sollen gehört werden
Auf Initiative der Grünen soll jetzt mit der Austro Control über An- und Abflugrouten gesprochen werden, die an der Stadt vorbeiführen. Rüdiger Maresch, der Umweltsprecher der Grünen, geht davon aus, dass Alternativen über weniger dicht besiedeltem Gebiet möglich sind.

Vonseiten der Austro Control hieß es, dass man sich Vorschläge und Ideen gerne anhöre. Diese müssten dann aber genau geprüft und anschließend im Dialogforum besprochen werden.

In diesem Forum beraten Anrainer, Politiker und Vertreter von Flughafen und Austro Control bereits seit Jahren über die Flugrouten.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News