Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Schönbrunn (Bild: Fotolia/Lucky Dragon)
WIRTSCHAFT
Zahl der Besucher in Schönbrunn gestiegen
Die Zahl der Besucher im Schloss Schönbrunn ist im Vorjahr wieder gestiegen. Die zur Schönbrunn-Gesellschaft gehörende Hofburg verzeichnete sogar einen Rekordbesuch. Das Palmenhaus wird bald komplett saniert.
Reisende buchen mehr Städtetrips.
Niveau des Rekordjahrs 2007 erreicht
2,6 Millionen Eintritte hat die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft im Jahr 2010 verzeichnet. Damit ist man den Geschäftsführern Franz Sattlecker und Wolfgang Kippes zufolge wieder auf dem Niveau des Rekordjahrs 2007. Gegenüber 2009 gab es einen Zuwachs von fünf Prozent.

Die Steigerung war höher als die beiden Geschäftsführer erwartet hatten. Eine mögliche Begründung dafür ist, dass nach der Erholung der Konjunktur von vielen Reisenden vorerst mehr Städtetrips und weniger größere Reisen gebucht werden.

Bei einer Umrechnung der 2,6 Millionen Eintritte in einzelne Personen - also ohne Mehrfacheintritte für die verschiedenen Bereiche - ergibt sich für das Schloss sogar ein Besucherplus von sieben Prozent.
Josefsplatz mit Hofburg (Bild: ORF.at/Dominique Hammer) Neuer Rekord in der Hofburg
Einen neuen Rekord gab es im Vorjahr in der Hofburg mit 647.000 Gästen. Das Plus in den Kaiserappartements, im Sisi-Museum und in der Silberkammer betrug demnach zehn Prozent.

Das ebenfalls von der Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft verwaltete Hofmobiliendepot konnte 2010 57.000 Besucher anlocken und verzeichnete damit sogar ein Plus von 28 Prozent.

Der Gesamtumsatz betrug im Vorjahr 34 Millionen Euro, das operative Ergebnis machte 16 Millionen Euro aus. Auch das Jahr 2011 verläuft bisher positiv, in den ersten sechs Monaten kamen um vier Prozent mehr Besucher als 2010. In der Hofburg sank die Zahl der Besucher allerdings um zwei Prozent.
"Schöner Brunnen" im Park des Schlosses Schönbrunn (Bild: APA/SKB/Alexander Koller)
"Schöner Brunnen" wird saniert
Auch in den kommenden Jahren sind einige Sanierungen geplant. Derzeit stehen der Bau des neuen Besucherzentrums und die Restaurierung der Großen Galerie im Mittelpunkt. Mit der Sanierung des Millionenzimmers mit seinen Rosenholzvertäfelungen wurde bereits begonnen.

Vor dem Start steht die Komplettsanierung des Palmenhauses im Schlosspark, die 9,2 Millionen Euro kosten soll. Im Park sollen sich die Restauratoren bald auch dem Namensgeber des Schlosses widmen, dem "schönen Brunnen".
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News