Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
In der Kapuzinerkirche aufgebahrte Särge (Bild: APA/Roland Schlager)
LEUTE
Mehr als 10.000 kondolierten
Am Donnerstag und Freitag waren die Särge von Otto und Regina Habsburg in der Kaiserkapelle der Kapuzinerkirche aufgebahrt. Mehr als zehntausend Menschen nahmen Abschied und trugen sich ins Kondolenzbuch ein.
Möglichkeit zu kondolieren wurde verlängert.
Tausende nahmen Abschied
Mehr als zehntausend Menschen hatten am Donnerstag und am Freitag die Gelegenheit genützt, sich vom letzten Kaisersohn der Donau-Monarchie zu verabschieden. Die Organisatoren verlängerten wegen des Zustroms die Möglichkeit, sich in der Kapuzinerkirche in das Kondolenzbuch einzutragen, bis Freitag, 24.00 Uhr.

Auf der linken Seite der beiden Särge von Otto und Regina Habsburg waren ein Kranz der Bundesregierung und des Bundespräsidenten aufgestellt. Gegen Abend kam auch der Apostolische Nuntius Peter Zurbriggen in die Kapuzinerkirche, um an den Särgen zu beten.
Besucher in der Kapuzinerkirche vor den Särgen (Bild: APA/Roland Schlager)
Es war die Collane des Ordens vom Goldenen Vlies zu sehen.
Ordensausstellung in Kapuzinerkirche
Neben den Särgen waren am Freitag auch dynastische, staatliche, nichtstaatliche Orden und andere Auszeichnungen zu sehen.

Im Zentrum standen laut Habsburg-Sprecherin Eva Demmerle für Otto Habsburg die Collane, eine Ordenskette des Ordens vom Goldenen Vlies, dessen Souverän Habsburg bis zum 30. November 2000 war. Für Regina Habsburg ist es der Sternkreuzorden, dessen Oberste Schutzfrau sie war.

Unter anderem zu sehen waren das Großkreuz der Französischen Ehrenlegion, welches Habsburg postum in der Vorwoche verliehen wurde, der Bayerische Verdienstorden und das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland sowie Orden aus 14 Staaten und das Ehren- und Devotionskreuz des Malteserritterordens.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News