Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Wienerberg (Bild: ORF)
Studie
Billige Büros in Wien
Wien hat die billigsten Büros Mitteleuropas. Das geht aus einer neuen Studie hervor. Die weltweit teuersten Bürostandorte bleiben indes London und Tokio.
Billigste Bürostandort unter den mitteleuropäischen Großstädten.
Vor Prag, Warschau und Budapest
Auf Basis von Bruttomieten ist Wien mittlerweile um zehn Prozent billiger als Prag, Warschau oder Berlin und sogar um 20 Prozent kostengünstiger als Budapest. Wien nimmt mit Bruttomietkosten von knapp 25 Euro pro Quadratmeter und Monat Platz 64 im internationalen Ranking ein.

Wien ist damit der billigste Bürostandort unter den mitteleuropäischen Großstädten.

Unter den europäischen Hauptstädten sind nur Nikosia (199 Euro), Sofia (220 Euro) und Bukarest (258 Euro) billiger als Wien.
174 Metropolen ausgewertet
Die Ergebnisse gehen aus dem Marktbericht des internationalen Immobilienmaklers CB Richard Ellis hervor. Dabei werden weltweit 174 Metropolen auswertet.
Büros in Manhattan vergleichsweise billig.
London und Tokio top
Die teuersten Businessbezirke der Welt sind weiterhin das Londoner Westend mit 132,6 Euro pro Monat und Quadratmeter, gefolgt von den Innenbezirken Tokios (97,3 Euro).

Vergleichsweise billige Büros gibt es derzeit in den USA. Büros in Midtown/Manhattan, der teuerste Bürostandort in den USA, rangieren gemäß der aktuellen Studie erst auf Platz 27 -knapp 40  Euro pro Quadratmeter und Monat. Laut Bericht eine Folge des noch immer relativ schwachen Dollar.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News