Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Leo Wallner mit seinem Buch
Biografie
"Der Herr der Spiele" Leo Wallner
Das Leben des Casino-Generaldirektors Leo Wallner kann man nun nachlesen. Die Biografie "Der Herr der Spiele" wurde am Sonntag unter einem Großaufgebot an Prominenz vorgestellt.
Leo Wallner mit seiner Biografie, umringt von Freunden.
Seit 1968 leitet er die Casinos Austria
Er ist nicht unbedingt einer, der seinen Erfolg an die große Glocke hängt, und für seinen weiten Wirkungsbereich eher unauffällig zurückhaltend.

Seit 1968 schon ist Leo Wallner Generaldirektor der Casinos Austria, aber auch bekannt als Chef des österreichischen olympischen Komitees.

Die Casinos Austria hat er von einem Betrieb mit eher zweifelhaftem Ruf zu einem internationalen Aushängeschild gemacht.
Stickler streut Wallner Rosen
"Er hat Unglaubliches geschafft - nämlich so weit oben zu stehen und trotzdem keine Feinde zu haben. Er hat enorm viel erreicht und ist trotzdem immer Mensch geblieben."

Friedrich Stickler, ÖFB-Präsident, Vorstandsdirektor der Österreichischen Lotterien und ehemaliger Sekretär Wallners, brachte das Wesen seines Ex-Chefs auf den Punkt.
In Gesprächen mit Freunden und Weggefährten recherchiert.
Ein Leben auf 320 Seiten
Biograf Stefan Geszti hat in dem 320 Seiten starken Werk das Leben Wallners und das seiner Familie akribisch genau recherchiert und unzählige Gespräche mit Weggefährten und Freunden des Casino-Generals geführt.

Die Lebensgeschichte des überaus agilen 70-Jährigen wird zusätzlich mit vielen Fotos, die sich von der frühesten Kindheit des gebürtigen Amstettners bis in die Gegenwart erstreckt, dokumentiert.
Smarte Top-Manager mit Herz
Das Namensregister am Ende des Buches ist gespickt mit Weltstars aus Politik, Sport, Kultur und Gesellschaft. Vertraute Wallners attestierten dem "smarten Top-Manager mit Herz" die Fähigkeit, Bundeskanzler zu sein.
Casino-Vertrag bis 2009
Am 4. November 1935 in Amstetten in Niederösterreich geboren, studierte Leo Wallner an der Wiener Hochschule für Welthandel, wo er 1961 auch sein Doktorat erwarb.

Bereits damals engagierte er sich politisch: Jahrelang war er Vorsitzender der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) an der Hochschule für Welthandel.

Seit Februar 1968 ist Wallner Generaldirektor der Casinos Austria AG, im März 1977 wurde er Präsident des Verwaltungsrates der Casinos Austria AG. Seit 1986 ist er auch Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Lotterien Gesellschaft m.b.H. Sein Casino-Vertrag läuft noch bis 2009.
Elisabeth Kales-Wallner (Bild: APA)
Elisabeth Kales.
Ehefrau Elisabeth Kales starb im Oktober
Seit 15 Jahren widmet sich der Vater von drei Kindern auch dem Sport auf internationaler Ebene.

1990 wurde er Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC), seit 1998 gehört er auch dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) an.

Die Freude über den 70. Geburtstag im November 2005 wurde durch den Tod seiner Frau, der Kammersängerin Elisabeth Wallner-Kales, getrübt, die im Oktober im 55. Lebensjahr einem Krebsleiden erlag.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News