Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Stenzel (Bild: APA)
Innere Stadt
Stenzel offiziell neue Bezirkschefin
Die ÖVP-Politikerin und Noch-EU-Mandatarin Ursula Stenzel ist am Donnerstag als neue Bezirksvorsteherin der City gewählt und angelobt worden. Zuletzt sorgte sie mit Kritik an der "Verschandelung" der Innenstadt für Aufsehen.
Stenzel ist die neue Chefin in der Wiener Innenstadt.
Mehr als 43 Prozent für Stenzel
Als kommunalpolitische Quereinsteigerin hatte Ursula Stenzel bei den Bezirksvertretungswahlen im Oktober 43,3 Prozent für die ÖVP geholt.

Bei der geheimen Bezirksvorsteherwahl am Freitag erhielt Stenzel die (ausreichende) Zustimmung von 20 der 40 Bezirksmandatare. Das bedeutet, dass nicht nur die 18 ÖVP-Bezirksräte für sie stimmten.

Stenzel wird mit Jahreswechsel ihr Mandat im EU-Parlament zurücklegen und ihr Büro in Brüssel räumen. Ab Ende Jänner wird sie nur mehr für den Bezirk arbeiten. Den Mehrbezug für diese Zeit, rund 5.000 Euro, soll das katholische Pflegespital "Haus der Barmherzigkeit" bekommen.
Stenzel (Bild: APA)
Ihrer Angelobung wohnten neben ihrem Ehemann, dem Kammerschauspieler Heinrich Schweiger, auch Dompfarrer Toni Faber und ÖVP-Landesparteichef Johannes Hahn bei.
"Es ist nicht mein persönliches Begehr, mich hier durchzuwälzen", so Stenzel über den Silvesterpfad.
Schluss mit lustig
Die Werbeplakate am Stephansdom, die Punschhütte des Vereins "Rettet den Steffl" daneben, unpassende Dachausbauten und Geschäftsportale und Touristenbusse in der City: Es gibt viele Dinge im ersten Bezirk, die Ursula Stenzel ein Dorn im Auge sind.

Weiters kann sich Stenzel nicht mit den Marktstandln, den Schanigärten auf Parkplätzen, lärmenden Lokalbesuchern und jugendlicher Subkultur am Rudolfsplatz anfreunden.
Geht es nach der designierten Bezirksvorsteherin ist da schon bald Schluss mit lustig: die Innenstadt sei etwas "Besonderes" und diesen Charakter gelte es zu bewahren.
Frischer Wind
Dort, wo die Innenstadt zum "Eventcenter" verkommen sei, wünsche sie sich Beruhigung, so Stenzel weiter. Frischer Wind soll allerdings dort wehen, wo Verödung in der City droht. Rund um die Wipplingerstraße und die Wollzeile zum Beispiel.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News