Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Menschen spazieren im Regen (Bild: DPA)
Umfrage
Skeptischer Blick in die Zukunft
Die Österreicher blicken skeptisch in die Zukunft. 68 Prozent glauben laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts OGM für die APA daran, dass das Leben im Jahr 2015 schwerer sein wird.
Mehr Steuern und mehr Arbeitslose
"Die Österreicher sind grundsätzlich sehr skeptische Menschen", so Peter Hajek vom OGM. So meinten 77 Prozent der Befragten, dass sie in zehn Jahren mehr Steuern zahlen werden als heute. Nur drei Prozent erwarten eine niedrigere Steuerlast.

82 Prozent erwarteten, dass die Arbeitslosigkeit 2015 höher sein wird, sieben Prozent erwarteten eine niedrigere.
"Herbes Ergebnis" bei Ausländerfrage
Mehr als drei Viertel der Befragten glauben, dass es in zehn Jahren mehr Ausländer in Österreich geben wird als heute. Fast die Hälfte glaubt, dass die Haltung der Österreicher zu den im Land lebenden Ausländern im Jahr 2015 negativer sein wird als heute.

Bei einer ähnlichen Umfrage im Jahr 1999 meinten noch 58 Prozent, dass die Haltung positiver sein wird. Das sei ein herbes Ergebnis, so Hajek. Die Politik müsse das Problem ernst nehmen.
SPÖ-Wähler am skeptischsten
Interessant ist die Detailauswertung nach Parteipräferenz. 82 Prozent der SPÖ-Wähler glauben, dass das Leben schwerer wird. Unter den FPÖ/BZÖ-Wählern sind es 73 Prozent, bei den Grünen 66. Am zuversichtlichsten sind die ÖVP-Wähler mit 49 Prozent.

Die Umfrage zeige, dass die Menschen offensichtlich überzeugt sind, in Zukunft den Gürtel noch enger schnallen zu müssen, so Hajek.
Weniger Einfluss der Kirche
Apropos Parteien: Nach Ansicht von 55 Prozent der Befragten werden die Parteien in zehn Jahren gleich viel Einfluss haben wie heute. Nur zwölf Prozent glauben, dass dieser größer wird. 28 Prozent meinten, der Einfluss werde weniger.

Triste Aussichten gibt es für die katholische Kirche. Für 54 Prozent wird die Kirche weniger Einfluss haben, nur fünf Prozent erwarten für die Kirche eine bedeutendere Rolle.
EU-Skepsis wächst
Nur mehr 25 Prozent der Befragten glauben, dass es 2015 "Vereinigte Staaten von Europa" geben wird. 1999 haben das noch 41 Prozent geglaubt. Hajek: Nach dem Scheitern der EU-Verfassung, der nicht sehr geglückten Erweiterung und den Budgetproblemen mache sich das Motto "Das wird so nie funktionieren" breit.
Sonntagsöffnung ist Thema geworden
Eine ganz große Mehrheit der Österreicher erwartet, 2015 in Geschäften einkaufen zu können, die auch am Sonntag geöffnet haben. 1986 bei einer ähnlichen Umfrage waren es nur 34 Prozent. "Da hat sich gesellschaftlich etwas abgespielt", so Hajek. Die Sonntagsöffnung sei 1986 kein Thema gewesen, nun sei es ein Thema.

Für die Umfrage "Ausblick Jahr 2015" hat OGM Mitte Dezember 501 Telefoninterviews durchgeführt. Die maximale Schwankungsbreite gibt das Institut mit plus sieben/minus 4,5 Prozent an.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News