Wien ORF.at
MI | 11.04.2012
Klinger (Bild: APA)
Eva Maria Klinger
Kulturjournalistin ausgezeichnet
Die ehemalige ORF-Kulturjournalistin Eva Maria Klinger hat das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien" verliehen bekommen. Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) würdigte ihre "Liebe zu den Künstlern".
Klinger mit Kulturstadtrat Mailath-Pokorny.
Mit Neugier und Respekt
Für 40 Jahre Kulturberichterstattung im ORF bekam Eva Maria Klinger das Goldene Verdienstzeichen überreicht. Sie sei der Kultur immer mit Neugier und Respekt begegnet, so die Laudatorin Friedrun Huemer am Mittwoch im Rathaus.

Zur Feierstunde waren auch zahlreiche Prominente erschienen, darunter ORF-Generaldirektorin Monika Lindner und Schriftsteller Peter Turrini.
Bis 2004 im ORF tätig.
Fernsehgeschichte geschrieben
Die am 8. August 1944 in Wien geborene Klinger studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Sie begann bereits vor ihrer Promotion 1970 als ORF-Fernsehsprecherin. Von 1984 bis 1991 war sie als Kulturjournalistin im Radiosender Ö1 tätig. Dieser Position folgten Moderationen für die Magazine "Achtung Kultur" und "K 1" und "Wien heute".

Auch für die Nachrichtensendung "ZiB" lieferte sie regelmäßig Beiträge und zeichnete bis zu ihrem Ausscheiden aus dem ORF im Jahr 2004 für die Sendung "tipp - die Kulturwoche" verantwortlich.

Heute ist Klinger unter anderem als Jurorin des Nestroy-Vereines tätig, der den Wiener Theaterpreis Nestroy vergibt.
Ganz Österreich
Wien News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News